Hat jemand Erfahrungen mit The Change (R) zur Traumaheilung?

Fragen und Erfahrungsaustausch über sexuelle Problembereiche wie Sexualstörungen, rund um gleichgeschlechtliche Sexualität und sexuelle Identität, den Umgang mit sexuellen Neigungen wie Fetischismus, S/M usw. - ausser Aufklärungs-Fragen.

Thread-EröffnerIn
Herr Zlich
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 48
Beiträge: 0
Wohnort: Waldhufen
Status: Offline

Hat jemand Erfahrungen mit The Change (R) zur Traumaheilung?

Beitrag Do., 09.03.2023, 09:58

Nach reichlichem Familienstellen und auch Besuchen bei Sexualtherapeuten bin ich zur Überzeugung gelangt, dass mein Problem im Bereich Liebesbeziehungen und Sexualität ("Vorzeitiger Samenerguss") auf das Trauma zurückzuführen ist, was mir mit 2 Jahren entstand, als mein Vater starb. Bislang hab ich höchstens temporäre Linderung bei diesem Thema erhalten können aber nie wirklich Heilung. Bin jetzt auf The Change (R) gestossen und frage mich, ob die Erwartungen, die bei der Werbung ausgelöst werden, nicht etwas zu hoch gesteckt sind. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Therapiemethode? Oder kann jemand eine adäquate Therapie zur Heilung empfehlen?

Benutzeravatar

Tobe
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 47
Beiträge: 541
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Beitrag Do., 09.03.2023, 10:15

Hallo,

"Change-R" sagt mir gar nichts. Kann ich also nichts zu sagen.
Aber wenn Du ein Trauma erlitten hast, würde ich am ehesten doch eine Trauma-Therapie machen.

L.G. Tobe
Haltet die Welt an, ich will aussteigen.
Wenn du den Tag wie die Nacht empfindest,
Einsamkeit mit Schicksal verbindest,
Traurigkeit dein Leben hüllt,
weisst du, wie sich meiner einer fühlt.

Benutzeravatar

R.L.Fellner
Psychotherapeut
männlich/male
Beiträge: 822
Wohnort: 1010 Wien
Status: Offline

Beitrag Fr., 10.03.2023, 10:47

Lieber Herr Z.*,

mitunter bewährt es sich, Probleme aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten. Ich vermute, Sie meinen, dass Sie unter einem sexuellen Problem (vorz. Samenerguss) und Problemen in Liebesbeziehungen leiden.

Das Problem des vorzeitigen Samenergusses selbst ist im Rahmen von wenigen Sitzungen Sexualtherapie meinen Erfahrungen nach üblicherweise sehr gut in den Griff zu bekommen.

Für die Bearbeitung des frühen Todes Ihres Vaters und evt. daraus (mit-)resultierenden Beziehungsproblemen sollte eine "reguläre" Psychotherapie ausreichen, beide Themenbereiche sind besonders für erfahrenere TherapeutInnen alles andere als unüblich. Dass "Familienstellen" dafür nicht ausreicht, kann ich mir allerdings vorstellen. Ich empfehle Ihnen insofern, es mal mit regelmäßigen Psychotherapie-Sitzungen bei einer wirklich dafür professionell ausgebildeten Person zu versuchen, und diese auch dann fortzusetzen, wenn sich nicht unmittelbar große "Erfolge" einstellen. Persönliche Veränderung benötigt Zeit und Geduld!

Zur Suche nach "passenden Therapeuten" habe ich den verlinkten Ratgeber erstellt, wobei Sie - die Kernpunkte Ihrer Probleme gut spürend - ja von vornherein gezielt jemanden suchen könnten, der/die über spezielle Erfahrungen in den genannten Bereichen verfügt.

Alles Gute für Ihren weiteren Weg!
R.L.Fellner

p.s. a) bitte anonymisieren Sie Ihren Benutzernamen im Forum, sollte es sich dabei um Ihren Realnamen handeln. Senden Sie dazu bitte eine PM an mein 'alter ego' admin und geben Sie bitte den gewünschten Alternativ-Usernamen an. Siehe auch Forums-FAQ.
b) die genannte Methode klingt einigermaßen "marketing-orientiert" und ist in therapeutischen Kreisen bislang auch nicht als "geheime Wunder-Methode der Zukunft" bekannt, insofern sich im eigenen Interesse evt. lieber an bekannte und bewährte Methoden halten... ;-)

Benutzeravatar

münchnerkindl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 38
Beiträge: 9587
Status: Offline

Beitrag Fr., 10.03.2023, 10:59

Du meinst das Angebot das wenn man "The Change" in die Suchmaschine eingibt. Das ist garantiert unseriös. Lass von sowas komplett die Finger. Es grenzt auch in D an illegal, weil es Heilungsversprechen macht und es zwar coaching nennt aber eigentlich eine Therapie von Krankheit verspricht.

Da sollte man mal den Verbraucherschutz drauf aufmerksam machen dass die was dagegen unternehmen.

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 24331
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 10.03.2023, 11:19

Einfach und schnell. :lol: Forget it. Also ich würde auch dankend ablehnen. Therapeut ist kein geschützter Begriff. Ich beziehe mich hierbei auf D. Sieht man auch an den Qualifikationen. Ist eher ein Coaching auf Basis eines Konzeptes, das sicherlich nicht wissenschaftlich evaluiert ist. Der Griff in die Glückskiste (ob es nutzt oder gar schadet), wird sicherlich kosten. Gerade wenn sowas schief geht, liest man im Forum öfters, dass der "Patient" das dann ausbaden muss, während sich der Coach schon aus dem Staub machte.
Liebe Grüße
stern 🌈💫
»Je größer der Haufen,
umso mehr Fliegen sitzen drauf
«

(alte Weisheit)

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 24331
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 10.03.2023, 11:33

Z.B. Hashimoto ist nach dem aktuellen medizinischem Stand nicht heilbar?!!
Aber man kann sich zum Geheimtipp im persönlichen Umfeld ausbilden lassen, der sich auf die Heilung von Hashimoto und anderen Erkrankungen spezialisiert. Aha kopfschuettel:
Noch nicht einmal ein Heilpraktiker dürfte ein Heilversprechen abgeben.
Liebe Grüße
stern 🌈💫
»Je größer der Haufen,
umso mehr Fliegen sitzen drauf
«

(alte Weisheit)