Tilidin retard 200 mg/16 + Novaminsulfon 500 mg

Dieser Bereich dient zum Austausch über Entzug, Entwöhnung und Therapie von substanzbezogenen Abhängigkeiten (wie Alkohol, Heroin, Psychedelische Drogen, Kokain, Nikotin, Cannabis, Zucker,..)

Thread-EröffnerIn
Johber
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 60
Beiträge: 0
Wohnort: Barntrup
Status: Offline

Tilidin retard 200 mg/16 + Novaminsulfon 500 mg

Beitrag Sa., 09.12.2023, 11:58

Hallo,
ich nehme jetzt seit6 Jahren Tilidin. Fing damals mit 50 mg an und bin seit über 2 Jahren auf 200 mg.

Meine Tagesdosis
2 x 200mg/16mg Tilidin retard
3 x je Dosis 2 Tabletten Novaminsulfon 500mg

Solange ich diese Mittel nehme geht es mir nicht immer ab er zu 75 % ganz gut.
Grund: Wirbelsäulenschäden - Lenden - Brustwirbel - nicht zu operieren
Nun meine Frage, welche Alternativen hätte ich, würde zu gerne ganz von Tilidin wegkommen.
Versuche Tilidin nicht mehr zu nehmen - öfters schon versucht- scheiterten spätestens zur Nachtruhe.
Habt Ihr Ideen oder Verbesserungsvorschläge.
Tramadol und auch Morphiumpflaster konnte ich gar nicht ab.

LG

Benutzeravatar

münchnerkindl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 38
Beiträge: 9544
Status: Offline

Beitrag Sa., 09.12.2023, 13:58

Ganz klar, geh mit dem Problem zu einem Schmerzspezialisten. Alternativ frag in einer Selbsthilfegruppe für chronische Schmerzen nach. Da kann dir hier niemand was raten.

Allerdings kann man generell sagen, die allermeisten nicht-Morphin Schmerzmittel sind auf Dauer erheblcih gesundheitsschädlicher als Morphine, die machen Leber und Nieren kaputt. Von daher fährst du vermutlich mit dem Morphin am besten mit WIrksamkeit und Verträglichkeit.

Benutzeravatar

Pauline
ModeratorIn
weiblich/female, 57
Beiträge: 413
Wohnort: In mir
Status: Offline

Beitrag Sa., 09.12.2023, 15:14

Hallo Johber

Dies hier ist ein Forum für den Austausch über Psychotherapie, deshalb bitte ich dich, diese Fragen einem Facharzt zu stellen und schliesse den Thread hiermit.

Pauline