richtigen / guten / 'perfekten' etc. Therapeuten finden

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Psychotherapie (von der es ja eine Vielzahl von Methoden gibt) gesammelt? Dieses Forum dient zum Austausch über die diversen Psychotherapieformen sowie Ihre Erfahrungen und Erlebnisse in der Therapie.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Loire
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 24
Beiträge: 18
Status: Offline

richtigen / guten / 'perfekten' etc. Therapeuten finden

Beitrag Mi., 20.02.2008, 16:08

Ich hab jetzt schon mehrfach gelesen, dass man 5 probatorische Sitzungen bei 5 Therapeuten machen kann. Kann mir jemand sagen für welchen Zeitraum das gilt. Für ein Quartal?
Ich war inzwischen bei 5 Therapeuten, aber über drei Quartale verteilt.
Langsam bin ich echt am Verzweifeln, weil irgendwie kein passender dabei war.
Am Montag war ich bei einer, die schien ganz nett und sympatisch, aber die hat die ganze Zeit geredet und irgendwelche Schlüsse gezogen. Ich bin selbst bin kaum zu Wort gekommen, konnte ihre Schlüsse nicht kommentieren oder genauer etwas über mich und meine Probleme erzählen.
Bei einer solchen Therapeutin kann eine Therapie wohl kaum Erfolg haben, oder?
Aber ich möchte eigentlich echt keine Erstgespräche mehr führen, davon hatte ich schon genug. Mir ist es auch langsam unangenehm mir Überweisungen abzuholen.
Bei einer anderen Therapeutin, bei der ich war, hab ich mich auch eigentlich ganz gut verstanden, aber irgendwie wirkte sie nicht so ganz kompetent. Und bei ihr müsste ich noch 3-4 Monate auf einen Therapieplatz warten. Warten will ich eigentlich auch nicht mehr.
ICh weiß echt nicht, was ich machen soll. Ich kann mich auch einfach für keinen Therapeuten entscheiden, weil ich Angst hab, dass sich dann rausstellt, dass es doch nicht passt.
Kann mir jemand was raten: Soll ich weiter suchen, bis ich einen Therapeuten gefunden hab, bei dem ich das Gefühl hab DER ist der Richtige, einer, bei dem ich nichts auszusetzen habe? Gibt es so einen überhaupt? Muss man Abstriche machen?
Danke

Benutzeravatar

R.L.Fellner
Psychotherapeut
männlich/male
Beiträge: 655
Wohnort: 1010 Wien
Status: Offline

Beitrag Mi., 20.02.2008, 19:13

Liebe Loire,

zur Kassenregelung in Deutschland gibt es im Forumsbereich "Fragen zur Kassenregelung - Deutschland" schon viele Hinweise (schauen Sie auch im Forums-Archiv nach, Link auf der Hauptseite dieses Forums), ich bin sicher, Sie finden dort eine Antwort auf Ihre Frage.

Grundsätzliche Tipps, wie man den richtigen Therapeuten findet habe ich versucht, unter dem verlinkten Text (siehe auch Link "Therapie?" ganz oben auf dieser Seite) zusammenzustellen.

In Ihrem konkreten Fall teile ich die Skepsis, dass eine derartige Gesprächsatmosphäre förderlich wäre, und möchte Sie daher ermutigen, weiterzusuchen. Falls Sie niemanden besseren finden, können Sie sich ja immer noch melden!

Alles Gute,
R.L.Fellner

Benutzeravatar

RosaN
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 34
Beiträge: 9
Status: Offline

Beitrag Di., 26.02.2008, 01:46

Hallo Loire,

ich hab mit der KK telefoniert. (Ich selbst war 5x bei einem Th. und habe mich dann entschlossen,
das abzubrechen bevor der Antrag auf Therapie gestellt wird.)
Lt. der Dame von der Krankenkasse läuft das pro Quartal 5 probatorische Sitzungen.

Gruß, RosaN

Benutzeravatar

Mela333
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 26
Beiträge: 2
Status: Offline

Beitrag Fr., 24.10.2008, 21:38

Hallo,

Mich würde mal interessieren, wie Ihr bei der Therapeutensuche vorgegangen seid. Es gibt ja zu dem Thema
im Internet, auch auf dieser Seite, eine Menge Tipps, die mich aber leider irgendwie nicht so recht weiterbringen.

Einfach so ins Blaue hinein Therapeuten aus den gelben Seiten anzurufen, schreckt mich irgendwie ab. Ich glaube nicht, dass man auf diesem Weg auf Anhieb einen Therapeuten finden kann, wo man wirklich gut aufgehoben ist.

Beratungstellen sind auch so eine Sache. Ich möchte ja eigentlich eine vollständige Therapie machen und nicht 45 min mit irgendwelchen Leuten oberflächlich über Probleme quatschen. Bei einer hab ich mal angerufen. Die haben mir aber gleich gesagt, dass sie keine Vermittlung an Psychotherapeuten machen können. Unter dieser geringer Erfolgsaussicht möchte ich auch nicht bei anderen Beratungstellen hausieren gehen und überall den gleichen Mist nochmal erzählen müssen.

Ich wäre dankbar, wenn Ihr mir mal Eure Erfahrungen mit dem Thema schildern könntet.

Benutzeravatar

kiyoko
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 21
Beiträge: 217
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.10.2009, 11:15

Hallo!

Wie findet man seinen Therapeuten? Übers Internet? Durch Ausprobieren? Muss der Funke gleich in der 1. Stunde überspringen? Ist es richtig den Therapeuten nach Therapierichtung auszusuchen?

Das Problem ist, dass ich den letzten Feinschliff brauche, den ich wahrscheinlich nicht von meiner jetzigen Thera bekommen kann. Feinschliff ist vielleicht übertrieben gesagt, eher gibt es Dinge, die nicht durch eine VT entschlüsselt und aufgelöst werden können.

Was ich konkret brauche:
-jemanden, der mich anfangs unterhält (brauche lange um warm zu werden, oder ich habe noch nicht den "Richtigen" gefunden um gleich warm zu sein)
-jemanden, der auf mich von vielen verschiedenen Seiten eingehen kann, mir viele Strategien anbietet und mich Neues entdecken lässt
-mich nicht 10 Minuten anschweigt um mich zum sprechen zu bringen
-keinen VT

Wo zum Teufel findet man so jemanden?

liebe grüße!
We fight.........or we die

Aufgeben ist manchmal
nicht nur ein Fehler
sondern endgültig.

Benutzeravatar

candle
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 42
Beiträge: 6146
Wohnort: Norddeutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.10.2009, 11:18

An sich ist doch die VT ganz gut, WEIL es da eben sehr aktiv vorgeht.

Warum schweigst Du und nutzt Deine Zeit nicht?

candle
Es ist besser ein Kerze anzuzünden, als über die Dunkelheit zu klagen.
Sommer-Stumpenhorst

Benutzeravatar

kiyoko
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 21
Beiträge: 217
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.10.2009, 11:22

Mittlerweile glaub ich aber, dass die VT nicht (mehr) das Richtige ist.

Doch, ich nutze die Zeit. Damit meine ich nur, dass ich manchmal ein bisschen geschubst werden muss und kein "wer hält es länger aus nichts zu sagen" mit einem Therapeuten der das auch nach amüsant findet.
We fight.........or we die

Aufgeben ist manchmal
nicht nur ein Fehler
sondern endgültig.

Benutzeravatar

lingaroni
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 45
Beiträge: 671
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.10.2009, 12:06

hallo kiyoko

also ich denke, den perfekten therapeuten gibt es nicht. therapeuten sind menschen und menschen sind nie perfekt.

außerdem bin ich mir nicht sicher, ob ein therapeut "unterhalten" kann. entertainment ist eine andere berufssparte. also ich würde unterhaltung anderswo suchen. aber ich denke das
jemanden, der auf mich von vielen verschiedenen Seiten eingehen kann, mir viele Strategien anbietet und mich Neues entdecken lässt
können sie dir geben - vorausgesetzt du holst es dir.

möglicherweise hast du falsche erwartungen an eine therapie.

LG


Lena
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 41
Beiträge: 1400
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.10.2009, 13:53

Hallo kiyoko,

ich finde zwar, dass der erste Eindruck bzw das Gefühl nach der ersten Stunde wichtig ist und einiges aussagt. Aber dass man es nicht unbedingt daran festmachen kann, ob man mit diesem Therapeuten langfristig gut zusammenarbeiten kann.
Du hast ja auch schon konkrete Vorstellungen, wie er sich verhalten soll. Ich finde das mit dem Anschweigen auch unangenehm und ich habe (vor allem in Kliniken) auch Therapeuten gehabt, bei denen ich teilweise das Gefühl hatte, die machen ein Spiel daraus, wie lange ich das Anschweigen aushalte. Das habe ich bei meinem jetzigen Therapeuten auch mal gesagt, dass es das für mich eher schlimmer macht und es mir nach fünf Minuten Schweigen noch schwerer fällt zu reden und er hilft mir oft in dem er am Anfang der Stunde eine Frage stellt, die "leicht" zu beantworten ist (z.B. "was war denn die letzten Tage so los?") und dann ist der Anfang gemacht und alles geht viel leichter.

Ansonsten: ich hatte bei meinem Therapeuten nach der ersten Stunde ein sehr gutes Gefühl, war mir gleich sehr sicher, dass ich dort bleiben möchte. Trotzdem war das erste Jahr eine Katastrophe, weil ich ihm vieles verschwiegen habe, weil ich ihn provoziert habe, weil ich ihn sehr auf Distanz gehalten habe - es gab ständig Konflikte.
Dass er das durchgehalten hat und mich nicht rausgeworfen hat, rechne ich ihm hoch an Aber inzwischen ist er der beste Therapeut, den ich mir für mich wünschen kann und ich bin sehr dankbar, dass wir das erste gemeinsame Jahr trotz aller Schwierigkeiten überstanden haben und uns irgendwann zusammengerauft haben...

LG Lena

Benutzeravatar

kiyoko
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 21
Beiträge: 217
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.10.2009, 15:51

den perfekten therapeuten gibt es nicht
das war nur überspitzt formuliert. Dass es den nicht gibt, ist mir klar. Allerdings gibt es weniger Gute und welche, die Flügel verleihen können.
möglicherweise hast du falsche erwartungen an eine therapie.
Falsche Erwartungen habe ich nicht, allerdings sehr Hohe- mittlerweile. Ich will mich nicht mehr mit dem erst besten zufrieden geben.

Mit Unterhaltung meine ich eher, dass er mir anfangs mehr helfen muss. Meistens ist es so, dass ich nicht viel rede, das kommt erst im Laufe der Zeit. Also muss ich praktisch "unterhalten" werden.
bei denen ich teilweise das Gefühl hatte, die machen ein Spiel daraus, wie lange ich das Anschweigen aushalte
genau das meine ich. Ich brauche niemanden, der es lustig findet, dass es ihm nicht unangenehm ist nichts zu sagen während ich immer röter und zurückgezogener werde.

Ein schwieriger Patient ist kein Schlechter, sondern eine Herausforderung. Für dich ist es toll, dass du dich endlich öffnen kannst und daran gearbeitet hast. Für ihn ist es auch ein Erfolg. Er hat dir so viel Sicherheit geben können, dass du ihm vertrauen konntest.

Wo habt ihr eure Therapeuten gefunden? Übers Internet?

liebe grüße!

edit: hoppala. Eigentlich hab ich die Suchfunktion genutzt, aber trotzdem nichts gefunden.
Zuletzt geändert von kiyoko am Sa., 31.10.2009, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
We fight.........or we die

Aufgeben ist manchmal
nicht nur ein Fehler
sondern endgültig.


Lena
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 41
Beiträge: 1400
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.10.2009, 16:11

Ich hab meinen über eine Beratungsstelle vermittelt bekommen...

Benutzeravatar

mitsuko
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 30
Beiträge: 1533
Status: Offline

Beitrag So., 01.11.2009, 09:28

Das wüsste ich auch gerne. Meine erste Therapeutin hatte ich auch über eine Beratungsstelle gefunden, die mir mehrere Adressen gegeben hatte. Damals war die erste gut und ich zufrieden, alles fein. Jetzt habe ich schon zwei Theras angerufen, die eine hat sich schon am Telefon völlig merkwürdig benommen, so dass ich gar nicht erst einen Termin vereinbart habe. Vielleicht war das auch zu radikal... Beim nächsten habe ich mich beim Erstgespräch total unwohl gefühlt und empfand ihn außerdem im organisatorischen Bereich als etwas sehr unzuverlässig. Ich bin jetzt auch irgendwie ratlos. Die wenigsten haben viel von sich online stehen. Das finde ich sehr unpraktisch, denn dadurch könnte man ja wenigstens schonmal vorsondieren.

Benutzeravatar

kiyoko
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 21
Beiträge: 217
Status: Offline

Beitrag So., 01.11.2009, 09:59

Ich denke schon an ein Inserat...
suche attraktiven, kompetenten und in seinem Aufgabenbereich begabten Therapeuten für wöchentliche Sitzungen in trauter Zweisamkeit.
We fight.........or we die

Aufgeben ist manchmal
nicht nur ein Fehler
sondern endgültig.

Benutzeravatar

lingaroni
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 45
Beiträge: 671
Status: Offline

Beitrag So., 01.11.2009, 10:42



das ist mal eine gute idee!

LG

Benutzeravatar

Flugente
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 40
Beiträge: 570
Status: Offline

Beitrag So., 01.11.2009, 19:03

kiyoko hat geschrieben:Ich denke schon an ein Inserat...
suche attraktiven...
???
Eisberg voraus!