Einsamkeit

Nicht jedem fällt es leicht, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, "einfach" mal jemanden kennenzulernen oder sich in Gruppen selbstsicher zu verhalten. Hier können Sie Erfahrungen dazu (sowie auch allgemein zum Thema "Selbstsicherheit") austauschen.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Libellchen
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 38
Beiträge: 4
Status: Offline

Einsamkeit

Beitrag So., 15.03.2009, 23:16

Hallo!
Ich habe ein riesiges Problem das mich fix und fertig macht und hoffe Ihr könnt mir helfen.
Seit ich mich erinnern kann bin ich allein. Ich hatte noch nie Freunde, weil ich introvertiert, schüchtern bin und nicht weiß wie ich eine Freundschaft aufbaue.
Ich habe nur eine Schwester und einen Kollegen den ich 1x in der Woche sehe.
Zur Zeit leide ich sehr unter meiner Einsamkeit, daß ich andauernd heulen muß.
Nun zu meinem aktuellen Problem.
In der Firma in der ich bis vor kurzem noch gearbeitet habe, wurde ich nicht gerade gut behandelt, ich wurde nur verspottet oder angepöbelt und wegen meines Äußeren beleidigt.
Natürlich hatte ich auch keine Freunde unter den Arbeitskollegen, liegt aber auch daran daß ich nicht weiß worüber ich mich mit anderen unterhalten soll. Nach der Arbeit sitze ich nur zu Hause herum, vorm Fernseher oder Computer. Dadurch habe ich auch keinen Gesprächsstoff, wie denn, wenn ich nichts erlebe. Ich bin zwar schüchtern, aber schon fähig mit fremden Leuten "Smalltalk" zu reden. Aber mehr ist nicht drinn. Ich bin nicht fähig mehr aufzubauen und bin sehr einsam dadurch.
Vor einem halben Jahr habe ich mich von meiner Firma in einen anderen Ort in unsere Zweigstelle versetzen lassen und weiß immer noch nicht ob ich mich wohl fühle oder nicht.
An manchen Tagen gehts mir gut aber an vielen Tagen fühle ich mich allein und einsam.
Der Chef und die Arbeitskollegen in der neuen Firma sind sehr nett und freuen sich, daß ich bleibe und trotzem finde ich keinen Anschluß da ich mich kaum mit den Kollegen unterhalte ich weiß ja nicht über was und sehne mich nach meiner alten Firma. Ist das nicht irre? Ich bin verzweifelt. Danke für Eure Hilfe Grüße Libellchen

(Hinweis Admin: dieser Thread sammelt mehrere Anfragen und Reaktionen zum Thema "Einsamkeit" - bitte ggf. die mehreren Seiten nach diversen Anfragen und den betr. Feedbacks darauf durchstöbern.)

Benutzeravatar

Grit_45
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 45
Beiträge: 67
Status: Offline

Beitrag So., 15.03.2009, 23:30

Hallo!

Eins verstehe ich nicht. Du bist fähig, smalltalk zu machen, hast aber keinen Gesprächsstoff für mehr, weil du "nichts erlebst"?
Du surfst im Internet, wirst wahrscheinlich auch Bücher lesen, kannst Fernsehen - und dir fehlt Gesprächsstoff? Das kann eigentlich nicht sein.

Ich würde mir dann aber möglichst bald etwas zum Reden ausgucken: Zeitung lesen, Nachrichten schauen (tust du vielleicht eh schon), Klatschspalten in der Presse beim Fríseur oder beim Arzt lesen ... es gibt doch tausend Möglichkeiten.

Darfst dir aber nicht ständig vorbeten, dass du es nicht kannst.
Gruß von Grit Bild

Benutzeravatar

RosaKarnickel
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 18
Beiträge: 6
Status: Offline

Beitrag Mo., 16.03.2009, 00:32

Einsamkeit ist echt was schreckliches. Aber es stimmt mich zuversichtlich, dass du sagst die Kollegen bei deiner derzeitigen Arbeitsstelle wären nett zu dir.

Ist schon mal ein guter Start

Möchtest du denn gerne den Kontakt zu Jemandem bei der Arbeit vertiefen oder gerne einfach so Menschen kennenlernen?

Beides ist natürlich ein Aufwand, aber ich denke einer der sich für dich lohnt. Wenn du Jemanden näher kennenlernen willst, darfst du nicht nur Smalltalk mit ihm machen. Du würdest einen Menschen, der nur über Smalltalk mit dir redet ja auch nicht als Freund empfinden nehme ich an.

Rede über deine Einsamkeit. Wenn du dich das anfangs nicht traust, dann über andere Dinge die dich bewegen z.b. das du deine Familie vermisst oder ähnlich persönliche Dinge. Vergiss dabei nicht auf die Antworten deines Gegenübers einzugehen, die meisten Menschen haben eine Menge Sorgen über die sie zu gerne reden. Wenn du Jemanden von deinen Problemen erzählst, fühlt er sich ermutigt auch etwas mehr von sich preiszugeben.

Natürlich alles schön step by step^^
Alles sei Gespräch, nichts sei ein Rat. Ich würde nicht so kühn reden, wenn man mir folgen müsste.

Erasmus von Rotterdamm

Benutzeravatar

Mandy096
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 1073
Status: Offline

Beitrag Mo., 16.03.2009, 10:51

Libellchen hat geschrieben:Dadurch habe ich auch keinen Gesprächsstoff, wie denn, wenn ich nichts erlebe. Ich bin zwar schüchtern, aber schon fähig mit fremden Leuten "Smalltalk" zu reden. Aber mehr ist nicht drinn.
Ich denke eher daß du Angst hast nicht das Richtige zu sagen, oder Angst davor hast ein falsches oder interessantes Thema zu beginnen? Dies würde dann wieder mit mangelnden Selbstvertrauen zusammen hängen.
Man lernt nie aus...

Benutzeravatar

tomart
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 41
Beiträge: 139
Status: Offline

Beitrag Mo., 16.03.2009, 15:44

Libellchen hat geschrieben:bin zwar schüchtern, aber schon fähig mit fremden Leuten "Smalltalk" zu reden.
Das verstehe ich nicht. Normalerweise ist smalltalk die schwierigste Disziplin. Ich bin ja gar nicht schüchtern, aber smalltalk fällt auch mir manchmal extrem schwer.

Ein paar Tips hätte ich schon: Schreib dich je nach Interessenslage in folgende Institution ein: Fitnesscenter, Kochkurs, Tanzkurs, Sprachkurs, Reitkurs, Nahkampfschule (da kann man dann auch gleich legal auf Tuchfühlung gehen ), Tauchkurs, Malkurs, Jazztanz, Batiken, Tontaubenschiessen.... jetzt wird's schön langsam albern... aber ich hoffe, Du weisst woraufs hinausläuft.
Daheim vorm TV wird's halt extrem schwierig mit Leute kennenlernen.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Libellchen
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 38
Beiträge: 4
Status: Offline

Beitrag Mo., 16.03.2009, 21:33

Vielen Dank für Eure netten Antworten.

Ich denke mein Problem liegt daran daß ich kein Selbstvertrauen habe.
Ich kann mich eigentlich schon mit jemandem unterhalten, aber wenn ich ein Gespräch beginne, kreisen
sehr schnell solche Gedanken in meinem Kopf wie
"Hoffentlich geht mir der Gesprächsstoff nicht aus, hoffentlich sage ich nicht etwas dummes, hoffentlich benehme ich mich nicht daneben "
Und das verunsichert mich eben und ich werde nervös und dann weiß ich gar nicht mehr was ich sagen soll und das Gespräch ist beendet. Sowas ist natürlich peinlich.
Und darum bleibe ich auch immer zu Hause, oder rede nicht sehr viel, aus Angst mich zu blamieren.

Benutzeravatar

Mausi1234
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 28
Beiträge: 5
Status: Offline

Beitrag Mo., 16.03.2009, 22:32

Fuer mich ist Small Talk auch kein Problem. Aber sobald es tiefer geht, habe ich nichts mehr zu sagen. Ist schon komisch. Wie machen das denn die anderen, dass sie immer so viel zu sagen haben?

Benutzeravatar

Braut
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 39
Beiträge: 4
Status: Offline

Beitrag Mo., 16.03.2009, 22:47

liebes libellchen,ich kann dich verstehn.bei mir war das zwar nicht immer so ,bei mir beginnt diese art sozialphobie erst seit ein paar monaten.ich kann mit menschen nix mehr anfangen und bin vermehrt zu hause.früher war ich sehr kontaktfreudig und habe viel unternommen,hatte viele freunde,war gesellig und lustig.
öberflächliches geschwaffel ok aber mehr geht nimmer.war schon beim doc und werd jetzt zu einem thera gehn und mal rausfinden was da mit mir passiert und vorallem warum.
habe mich schon von allen freunden abgeschottet und bin nur meh zu hause.

aus welchen teil von ö kommst du ? ich bin aus nö

lg von der braut die vor vier tagen omi geworden ist

Benutzeravatar

richie
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 35
Beiträge: 358
Wohnort: Wien...
Status: Offline

Beitrag Mo., 16.03.2009, 22:52

hallo Libellchen !
Ich denke mein Problem liegt daran daß ich kein Selbstvertrauen habe.
was denkst du denn ist der grund dafür?
wie könntest du dein Selbstvertrauen steigern?

hast du hobbies?
was interessiert dich?
worin bist du gut?

hast du schon mal versucht zu chatten oder mit jemanden intensiv zu mailen?
das ist eine gute übung und vorstufe zum smalltalk.

lg, richie

Benutzeravatar

RosaKarnickel
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 18
Beiträge: 6
Status: Offline

Beitrag Di., 17.03.2009, 11:16

Wenn ich eine Empfehlung von tomart unterstützen darf. Mach einen Kampfkurs! Karate hab ich vier Jahre lang gemacht und es hat nicht nur mein Selbstbewusstsein gestärkt, sondern auch meine Einstellung Menschen und dem Leben gegenüber verändert.

Außerdem ist Karate bis Grüngurt ohne zuschlagen (also kein auauaua >.<)

Judo ist von anfang an mit mehr "Kontakt", kommt aber auch drauf an in was für einem Sportverein du landest und ob die Leute hinterher noch einen Trinken gehen u.s.w. Meine Schwester hat ihren ersten Freund beim Jodu kennengelernt! (später hat sie ihm einen Zahn ausgeschlagen^^°)

Naja, *räusper* Ich kann's auf jeden Fall nur empfehlen. Hoffe ich konnte dich motivieren XD
Alles sei Gespräch, nichts sei ein Rat. Ich würde nicht so kühn reden, wenn man mir folgen müsste.

Erasmus von Rotterdamm

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Libellchen
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 38
Beiträge: 4
Status: Offline

Beitrag Di., 17.03.2009, 19:08

Selbstbewußt war ich noch nie. Letztes Jahr habe ich Sportarten ausprobiert. Qui Gong und Karate. Wobei Karate wirklich interessant ist, werde ich in 1-2 Wochen wieder anfangen. Außerdem war ich viel Radfahren oder joggen. Wenn ich draußen Sport betreibe bin ich auch ausgeglichener und ruhiger und habe keine düsteren Gedanken.
Ich gehöre auch zu den Menschen die gerne jammern aber ein bißchen zu faul sind etwas dagegen zu tun.
Na ja, wenigstens bin ich seit 2 Tagen wieder happy, liegt an meinen extremen Stimmungsschwankungen.

Liebe Grüße von
Libellchen



Ach ja ich bin aus Vlbg

Benutzeravatar

Gerald1234
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 35
Beiträge: 7
Status: Offline

Beitrag Do., 19.03.2009, 18:00

Mir ging das auch mal so.
meine Einsamkeit hab ich letztendlich erst überwunden, als ich ausgezogen bin... quasi ein Neuanfang, bei dem ich auch wieder neue Leute kennen gelernt habe.

Benutzeravatar

kleine
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 22
Beiträge: 31
Status: Offline

Beitrag Do., 19.03.2009, 18:57

hallo!

als ich in ner neuen firma anfing, war ich anfangs auch sehr unsicher. bei den leuten hat jeder handgriff gesessen, alle kannten sich und ich machte den fehler mich nícht einzuklicken. meine zurückhaltende art wurde als hochnäsigkeit aufgefasst und bald wurde ich nur mehr "prinzessin auf der erbse" genannt
irgendwann hab ich dann mal klartext geredet und gesagt dass meine stille art nix damit zu tun hat, dass ich mich nicht für was besseres halte sondern eben nur nicht den anschluss gefunden habe. von da an war dann alles iO.
lange rede, kurzer sinn: sag was in dir vor geht. konstruktiv und ohne selbstmitleid

Benutzeravatar

nuschel
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 27
Beiträge: 12
Status: Offline

Beitrag Sa., 21.03.2009, 21:11

sorry ich hab nicht alles gelesen
aber ich frage mich :wie bitte schön können erwachsene menschen jemanden in der firma verspotten.die sind echt krank!!!!!!!

Benutzeravatar

Midway
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 31
Beiträge: 19
Status: Offline

Beitrag Mi., 23.10.2013, 10:43

Ich weiß das mir nicht voll geholfen werden kann, auf meine Probleme hat nie einer geantwortet und jetzt habe ich gesehn ist eh gelöscht worden.
Ich brauche nur eine Überbrückung weil die Einsamkeit macht mich fertig. Ich brauche nur ein paar Jahren durchhalten bis mein Bruder die Uni geschafft hat. Dann mach ich allen ein Ende.
Ich habe wieder mit den exesiven Computerspielen begonnen das mit über 30 naja... ist auch nur eine Lösung für kurz.
Bevor jemand blöd mault ich habe seit 12 Jahren keine Freundin und das letzte Positive erlebnis(anlächeln flirten) hatte ich ca vor 8 Jahren. Das lächeln oder Flirten beim Job zähle ich nicht die wollen nur einen besseren Preis.