Tipp: ein Avatar-Bild in Ihrem Profil und neben Ihren Beiträgen läßt diese persönlicher wirken. Öffnen Sie dazu die Avatar-Einstellungen in den Forums-Optionen.

Angst nach einem Einbruch !

Nicht jedem fällt es leicht, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, "einfach" mal jemanden kennenzulernen oder sich in Gruppen selbstsicher zu verhalten. Hier können Sie Erfahrungen dazu (sowie auch allgemein zum Thema "Selbstsicherheit") austauschen.

Thread-EröffnerIn
Ninaa
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 14
Beiträge: 1
Status: Offline

Angst nach einem Einbruch !

Beitrag Do., 12.04.2012, 19:54

hallo , vor 2tagen wurde bei mir zuhause eingebrochen . Ich war mit meinem großem bruder allein zuhause und meine mutter war nicht zuhause . Ich war noch wach und dann hörte ich einen knall ! jemand hatte die haus tür eingetreten . Ich habe panik bekommen und hörte noch einen knall , die tür von meinem bruder hatten sie auch eingetreten ich rufte meine mutter an und sie sagte ich solle die olizei anrufen ich stand so unter schock ich traute mich nicht aus meinem zimmer . Mein bruder ist dann aufgestanden und darauf hin sind die einbrecher weggelaufen . Wir sahen nur noch 2 leute weglaufen ! ... dann rufte mein bruder die polizei ! Sie kamen und wir erzählten ihnen was passiert war . Dann kam auch schon unsere mutter nach hause ich war am zittern und am weinen ! ... Seid dem kriege ich panische angst wenn es dunkel wird und traue mich auch nicht mehr allein zuschlafen ! hoffe ihr könnt mir helfen !

Benutzeravatar

Tarengrim
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 31
Beiträge: 236
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.04.2012, 08:34

Helfen in so einem Fall ist immer schwierig. Das Problem ist ja, dass du bisher dein Elternhaus, oder auch dein zuhause als mehr oder minder unberührbar angesehen hast. Durch den Einbruch wurde diese Vorstellung nun zerstört und das macht dich natürlich sehr unsicher und daraus folgend ängstlich.

Es gibt ein paar Dinge, die du bedenken kannst, ein paar davon weniger positiv.
Zum einen sind die wenigsten Einbrecher darauf aus dich zu verletzen. Die meisten wollen schnell und ohne Probleme an Geld und möchten keine Klage wegen Mord oder Körperverletzung riskieren.

Angst zu haben ist ganz normal und es ist auch okay so, immerhin war das ein sehr intensives Erlebnis. Aber du darfst dir davon nicht dein Leben bestimmen lassen. Das ist sicher einfacher gesagt als getan aber das Beste ist, die Dunkelheit einfach zu akzeptieren und versuchen alleine zu schlafen. Du wirst sehen, es passiert dir dabei nichts.

Benutzeravatar

Ziege
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 60
Beiträge: 69
Status: Offline

Beitrag Sa., 14.04.2012, 14:51

Ich kann meinen Vorredner blos zustimmen.
Es ist natürlich ein Schock der dir passiert ist. Ich hatte mal vorlanger Zeit angst rauszigehen "alleine", weil ich zuvor eine kleine Negative Erfahrung durch gemacht habe (Nix schlimmes,habe das schon löngst vergessen).
Aber mir der Zeit vergisst man, man merkt alles geht wieder seinen Gang und man ist sicher.
Du hast z,b über 14 Jahre sicher in deinen Haus gelebt, und nun passiert was schlimmes (anderes) udn du bist geschockt > was dir keiner verübeln kann.
Lass nicht dein Leben davon bestimmen, versuche nach und nach von den Schock wegzukommen. Und sehr Wichtig rede darüber mit einer Person deines Vertrauens.

Benutzeravatar

leserin
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 39
Beiträge: 280
Status: Offline

Beitrag Sa., 14.04.2012, 16:19

Hi,
bei uns zu Hause wurde auch eingebrochen, da war ich in etwa in deinem Alter. Ich hab daraufhin auch wochenlang nicht allein geschlafen. Wir haben damals im Wohnzimmer die Couch ausgezogen und sind da alle drin gelegen. Ich glaub meine Mutter war damals auch froh nicht allein schlafen zu müssen. Ich hab das so gebraucht, irgendwann wanderten wir dann doch wieder in unsere Betten und ließen noch lange die Zimmertüren offen, so dass wir einander hörten und ließen auch irgendwo ein kleines Licht an.

Ein Einbruch(sversuch) wenn man z.H. (eigentlich ein geschützter Raum) ist, ist ein traumatisches Erlebnis. Da mußt du nicht sofort wieder zur Tagesordnung übergehen. Sprich mit deinem Bruder, deiner Mutter, vielleicht könnt ihr für die 1. Zeit eine ähnliche Lösung finden. Irgendwann wird das wieder besser und dann ist das auch nicht mehr von Nöten. Aber solange du dich so fürchtest, schau dass du nicht alleine schlafen mußt.

Eventuell hilft es auch, die Eingangstür gegen Einbruch zu sichern, mit Balken oder sowas, dann kann das auch nicht mehr passieren. Sprich mal mit deiner Mutter darüber.

Lg
Leserin