Von sich selbst und anderen in der dritten Person reden

Nicht jedem fällt es leicht, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, "einfach" mal jemanden kennenzulernen oder sich in Gruppen selbstsicher zu verhalten. Hier können Sie Erfahrungen dazu (sowie auch allgemein zum Thema "Selbstsicherheit") austauschen.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Meersalzeis
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 19
Beiträge: 14
Status: Offline

Von sich selbst und anderen in der dritten Person reden

Beitrag Sa., 01.12.2012, 19:05

Hallo ihr.

Ich mache das eigentlich schon ziemlich lange und da es meinen Freund ziemlich nervt, möchte ich nun gerne wissen, woher soetwas eigentlich kommt. Also es ist nicht so, dass ich immer so rede...Aber, wenn mir etwas unangenehm ist, dann weiche ich auf diese Art zu reden aus.
Allerdings nur bei meinem Freund und Freunden...Nicht im Alltag oder bei fremden Menschen/Lehrern oder ähnliches.
Ich sage dann auch nicht meinen richtigen Namen oder den meines Freundes, sondern den Internetnamen oder halt Schatz, Spitznamen oder so.
Mit richtigem Namen spreche ich Menschen allgemein ungern an, so oft es geht benutze ich daher einfach nur Sie oder Du.
Das ist ja schon etwas seltsam. Mein Freund meint, ich würde irgendwie damit ausweichen, das was ich sage auf eine andere Person und nicht auf mich selbst übertragen. Aber ich weiß nicht, habt ihr da eine Idee?

Gruß, das Eis.

Benutzeravatar

mitsuko
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 30
Beiträge: 1533
Status: Offline

Beitrag So., 02.12.2012, 00:39

Hast du denn selbst keine Idee?
Wenn du sowas in der ersten Person sagst, wie fühlt sich das denn dann an - oder präziser: auf welche Weise fühlt es sich schlecht an?
Ich nehme mal an, du nutzt die dritte Person um dieses Gefühl zu vermeiden oder zu reduzieren.

Benutzeravatar

Rubeus Darko
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 29
Beiträge: 232
Status: Offline

Beitrag So., 02.12.2012, 01:58

Beispiel ?

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Meersalzeis
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 19
Beiträge: 14
Status: Offline

Beitrag So., 02.12.2012, 02:23

@mitsuko

Naja, ich glaube schon, dass er irgendwo Recht hat. Ich mache das, um halt etwas Unangenehmen auszuweichen und/oder einen Teil der Schuld auf jemand anders zu übertragen, so als hätte ich da nicht so viel mit zu tun. Hmm, wie fühlt sich das an...Naja, einfach sehr unangenehm. Werde rot im Gesicht, nervös, würde gerne lieber weg. Wenn ich sowas schreibe, weil ich chatte ja auch viel, dann möchte ich am liebsten schnell das Thema wechseln oder irgendwie ablenken.

@Rubeus Darko

Zum Beispiel, wenn ich Streit mit jemandem habe...Ich nehme mal meinen Nick von hier, dann sag ich: 'Salzi meint es doch nicht so...' Oder 'Salzi macht/sagt das und das, aus den und den Gründen' So in etwa..

Benutzeravatar

mitsuko
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 30
Beiträge: 1533
Status: Offline

Beitrag So., 02.12.2012, 19:15

Und warum meinst du, kannst du solche unangenehmen Gespräche so schlecht aushalten?

Hast du das eigenlich schon als Kind so gemacht oder kannst du dich erinnern, wann du damit angefangen hast?

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Meersalzeis
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 19
Beiträge: 14
Status: Offline

Beitrag So., 02.12.2012, 20:43

Eigentlich erst, seit ich im Internet Leute kennengelernt habe...Warum...Ich weiß es nicht, anfangs fanden wir es beide irgendwie sehr niedlich uns so auf diese kindische Weise anzusprechen. Irgendwann hab ichs aber dabei belassen, ist einfach eine Angewohnheit geworden. Falls das wichtig ist, ich war 13 damals.

Benutzeravatar

Rubeus Darko
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 29
Beiträge: 232
Status: Offline

Beitrag Mo., 03.12.2012, 01:07

Meersalzeis hat geschrieben: Mein Freund meint, ich würde irgendwie damit ausweichen, das was ich sage auf eine andere Person und nicht auf mich selbst übertragen. Aber ich weiß nicht, habt ihr da eine Idee?
Ja, das wirkt irgendwie schon so, als wenn du nicht zu dir oder zu dem stehst, was du sagst oder meinst. Keine Verantwortung dafür übernehmen möchtest. Angst hast, dich zu positionieren, dich mit einer eigenen Meinung vorzuwagen, um nicht aufzufallen, Fehler zu machen oder die Harmonie zu zerstören. Diese Angewohnheit wirkt jedenfalls auf andere nicht sehr selbstsicher.

Wenn du es außerhalb deines Freundeskreis nicht machst, ist es ja nicht ganz automatisch. Du solltest es dir immer bewusst machen, wenn du es gerade machst und dich korrigieren. Meinst du, das wird dir schwer fallen?

Benutzeravatar

ch123
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 80
Beiträge: 252
Status: Offline

Beitrag Mo., 03.12.2012, 17:54

ja, ich kann beises verstehen. einerseits, dass es hilft, in konfliktsituationen die eigene beteiligung sozusagen wegzuschieben und andererseits, dass genau das nervig rüberkommen kann, wenn´s um "erwachsene auseinandersetzungen" geht.
das was mit 13 noch niedlich ist, ist mit 18 vielleicht nicht mehr so angebracht.
kannst du dir vorstellen, dass dein freund frustriert ist, weil er quasi ins leere läuft, wenn er was besprechen will und du auf niedlich ausweichst?