Tipp: ein Avatar-Bild in Ihrem Profil und neben Ihren Beiträgen läßt diese persönlicher wirken. Öffnen Sie dazu die Avatar-Einstellungen in den Forums-Optionen.

Klinik Roseneck

Kliniken u.a. in Deutschland (keine generellen Fragen)
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Andrander
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 40
Beiträge: 29
Wohnort: Chiemgau, Bodensee
Status: Offline

Klinik Roseneck

Beitrag Do., 22.11.2007, 23:30

Hallo zusammen,


ich suche ein paar Infos/ Erfahrungen aus der Klinik Roseneck in Prien. Ich habe mich dort angemeldet, Wartezeit bis zu sechs Monaten, nehme ich jedoch in Kauf, wenn die Therapie mir etwas bringen kann.

Hintergrund: PTB, ich möchte unbedingt die Möglichkeit, in einer kleinen, geschlossenen Gruppe an Traumata zu arbeiten/ mich an den konkreten Schmerz wagen. Habe leider (in Isny) schon sehr kontraproduktive Erfahrungen gemacht, daher weiss ich, das ein geschützter Rahmen nötig ist - permanent wechselnde Gruppen mit dreissig Leuten bringen mir nichts und noch einmal verfrüht abbrechen möchte ich nicht.

Würde mich über Antworten freuen, Schönen Sonntag, Andrander

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Andrander
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 40
Beiträge: 29
Wohnort: Chiemgau, Bodensee
Status: Offline

Beitrag Fr., 30.11.2007, 00:48

dann frage ich mal weiter... war jemand einmal in der "fachklinik panorama", scheidegg, allgäu und möchte etwas dazu sagen? das konzept auf deren homepage ist sehr symphatisch... ich versuche eine klinik zu finden, die eher einen kleinen, persönlichen rahmen hat - in einer 200- leute klinik fühle ich mich absolut unwohl...

lg,a.

Benutzeravatar

taketina
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 29
Beiträge: 2
Status: Offline

Beitrag Fr., 30.11.2007, 18:14

hi du,

ich war in Roseneck 2002 - da war es noch eine Rehaklinik, mittlerweile ist es ein Akutkrankenhaus soweit ich das weiter verfolgt habe.
Klein ist die Klinik nicht gerade und das Konzept habe ich als offen erlebt also eher weniger Kerngruppen sondern arbeiten mit wechselnden Mitgliedern - aber wie gesagt das war DAMALS..

Dieses Jahr war ich in der Fachklinik Heiligenfeld - kannst dir das Konzept mal im Netz anschauen. Man muß dafür offen und bereit sein, da es zu Anfang sehr befremdlich für mich war - aber im Nachhinein merke ich wie viel es mir gebracht hat. Und die Atmosphäre ist allemal familiär und sehr auf die Patientengemeinschaft bedacht.

Gruß taketina

Benutzeravatar

Engerl70
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 36
Beiträge: 48
Status: Offline

Beitrag Mi., 19.12.2007, 01:20

Hallo Andrander!

Damit Du Dir ein realistischeres Bild davon machen kannst hier meine Anmerkung zu Heiligenfeld aus eigener aktueller Erfahrung:

Vorsicht! Die eine Trauma-Kerngruppe da wird von einer deutlich narzisstisch agierenden "therapeutischen" Ärztin geleitet. Die richtig grossen Fässer werden ganz zum Schluss aufgemacht, grad vorm Heimfahren - ohne echte Lösung, ohne gut aufgefangen zu sein. Der Kommunikationsstil dieser Ärztin ist krass grenzüberschreitend und alles andere als gewaltfrei. Der Umgang mit den Klientinnen m.E. grausam, autoritär und vollkommen lieblos. Mit ihr getroffene Vereinbarungen halten ihrerseits nicht. Die Gruppe war - naja, wenig Miteinander, v.a. isolierte Einzelkämpferinnen, nett, aber das Niveau auch recht naja. Ausserdem wechseln da auch in den Kerngruppen die Teilnehmerinnen ständig. Es erfolgt jede Woche ganz allgemein ein Kommen und Gehen. (In der zweiten Kerngruppe waren wie ich vernommen habe, die Teilnehmerinnen sehr zerstritten untereinander. Eigentlich auch nicht so toll.) Heilung ist da m.E. kaum zu erwarten, es sei denn das liegt Dir. Ich bin jedenfalls vorzeitig abgereist.
Ich war vor meinem Aufenthalt da sehr pro-Heiligenfeld eingestellt und habe mich überraschen lassen: Negativ von der/n speziellen Trauma-Kerngruppe/n wegen der ich hauptsächlich da hingefahren bin, positiv von den anderen Therapien, die ich noch nicht kannte und die mir was gebracht haben. (Gibts aber sicher auch anderswo.) Die sehr grosse PatientInnengemeinschaft insgesamt war gut, jedoch denke ich, das hängt weniger mit der Klinik zusammen. Halt grad die Trauma-Kerngruppe wegen der ich hingefahren bin und die so betont als das Herzstück in den Mittelpunkt gerückt wird und so zeitintensiv (3-4 x pro Woche je 100 Minuten) betrieben wird - oje! Mehr Schaden als Nutzen.

Ach ja, noch was: Die Eingangsuntersuchung war echt krass. Die eine Ärztin da lässt Trauma-Patientinnen (ich habs selbst erlebt und von anderen weiss ichs auch) nackt bis auf den Slip vor sich auf und ab marschieren, gibt dann noch ihren Senf über die gute Figur ab, die man hat, zieht die volle Missbrauchs-Programmnummer durch und macht zum Schluss auch noch eine sogenannte "Brustuntersuchung" (als Nicht-Gynäkologin und ohne jede Indikation dafür). Mehr brauchts nicht und man hat ein neues Trauma - wer braucht das? (Ich habs.)

Ich sag daher nur: Finger weg!

Benutzeravatar

taketina
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 29
Beiträge: 2
Status: Offline

Beitrag Sa., 22.12.2007, 14:52

oh Engerl70,

das tut mir leid, dass du an so jmd in der Klinik geraten bist.. Frau G.?
Ich bin übrigens justasmile, mein Nick wurde hier nicht übernommen..

Wie unterschiedlich doch die Erfahrungen sind aus Heiligenfeld - schade das es immer noch Therapeuten gibt, die 0,0 Selbstreflexion besitzen und besser in einem anderen Job aufgehoben wären..

Liebe Grüße zu Weihnachten
justasmile/taketina

Benutzeravatar

münchnerkindl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 38
Beiträge: 9655
Status: Offline

Beitrag Sa., 22.12.2007, 15:03

Ich hab mir den Laden (Heiligenfeld)auch angesehen, und mein Bauchgefühl hat aufgeschrien..

Ich fand diese "Ringelpiez" Gemeinschaftsverantaltung mit Beweihräucherungsfaktor total abtörnend, die eine Therapeutin dort die Abschiedsworte gesprochen hat extrem unauthentisch (hm, war das evtl sogar Deine Dame??)

Alles in allem hatte ich ein sehr schlechtes Gefühl. Eine ehrliche, solide Klinik ohne Eso Anpruch [ich BIN spirituell orientiert , aber ich hasse es wenn das so rausgehängt wird) aber mit Tiefgang wäre mehr meine Sache.

Ich würde diese Klinik nicht für Leute mit Traumata, die sehr labil sind oder die viel Einzelbetreuung benötigen empfehlen. Ich denke das Haus ist ganz gut für Leute die eher eine Neuorientierung im Leben oder sowas wie Selbsterfahrung machen wollen.

Roseneck, dachte ich wäre eher verhaltenstherapeutisch? Oder haben die die angebotenen Behandlungskonzepte erweitert??

Benutzeravatar

Engerl70
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 36
Beiträge: 48
Status: Offline

Beitrag Sa., 29.12.2007, 02:56

Hallo Taketina/justasmile!
Hallo ihr!

@Taketina: Schöner Name übrigens. Und schön, Dich hier wieder anzutreffen und vielen Dank für Deine Grüsse!

Ja, genau: Die Gruppen-"Therapeutin" ...- äh, vielmehr die am meisten therapiebedürftige Person da in der Runde... war Frau Dr. G. - Richtig! (Warst Du auch in dieser "Wahnsinns"-Gruppe?) Mit 0,0 Selbstreflexion hast Du sie perfekt beschrieben, find ich. Der Chef-OA sieht das übrigens ganz ähnlich. Scheinbar haben die da aber keine andere Verwendung für ungeeignete ÄrztInnen und gegangen werden die wohl nicht (warum eigentlich nicht?).

@münchnerkindl: Wenn sie eher klein, nicht mehr jung, üblicherweise modisch mit Rock bekleidet, nicht dick war, ein rundes, etwas aufgedunsen wirkendes Gesicht und einen sehr dunkel gefärbten Lockenkopf hatte, war sies wohl. Unauthentisch zu sein, sich unantastbar erhaben zu verhalten und recht gespreizt zu reden ist jedenfalls sehr typisch für sie.

Und die ganz besonders an attraktiven Frauenkörpern interessierte Ärztin bei der Eingangsuntersuchung war Frau Dr. R.-D.
Ja, es gibt tatsächlich verheiratete Menschen, die dem eigenen Geschlecht gegenüber dennoch mehr als nur aufgeschlossen sind und attraktive Geschlechtsgenossinen geradezu eifrigst überengagiert professionell miss- statt rein ärztlich korrekt be-handeln. - Wie praktisch übrigens für sie selbst, dass sie da an der nie versiegenden Quelle sitzt, bestens vorinformiert über die Hintergründe und psychischen Schwachstellen ihrer neuen "Modelle" ist und leider völlig ungehindert zugreifen kann... es gibt da auch noch mehr Betroffene als mich und auch solche - z.B. jüngere, schwächere, hilflosere - die damit noch deutlich schlechter klarkommen als ich - und es wird wohl in Zukunft noch weit mehr Betroffene geben, denn die Klinik tut derartige Vorfälle tatsächlich grundsätzlich - und zwar auf allen Ebenen (ich habs selbst ausprobiert) - als "reine Unachtsamkeiten" ab - ...und die PatientInnen werden pathologisiert! - Der Fisch fängt also wirklich am Kopf zu stinken an.
Daher seh ich auch keine Veränderungschancen dort und warne Traumatisierte davor: Finger weg!

Oben Erzähltes hab ich selbst erlebt. Hautnah und näher. Hätt ich ja nie geglaubt, dass es so was geben kann in einer Klinik!
Und von anderen PatientInnen hab ich noch einiges mehr über weitere bedenkliche Ärzte da vernommen. (Zahlen die da so unsagbar schlecht, dass sie keine besseren Ärzte kriegen??)

Ja, noch was: Ich hab mir da wenige Tage vor meiner kurzfristigen Abreise mal Bachblüten (Rescuetropfen) in der Pflege geholt. Beim letzten Schluck aus dem Wasserglas hab ich den Rest einer sich darin auflösenden Tablette entdeckt. Die folgenden 9 Tage war ich vollkommen erschöpft, extrem verlangsamt und total weggebeamt. Eine Freundin hier meinte, wer anderer würde teures Geld für die Droge zahlen, ich hätte sie gratis bekommen. Fand ich nicht so witzig. Psychopharmaka unfreiwillig, irrtümlich und auch (bisher jedenfalls) ohne mich darüber zu informieren, was das war (ich wusste, für wen das Medikament hätte sein sollen). - Nein danke.
(Kann jemand von Euch vielleicht erahnen, was das gewesen sein könnte?)

Insgesamt einfach zu viel Pech kompakt. Würde eher sagen: Unprofessioneller, schädlicher Haufen.
Sorry, die Patienten da sind echt o.k. und die Therapeuten grossteils auch recht brauchbar bis sehr gut - beides wohl so wie in anderen Kliniken eben auch. Aber die Ärzte (bis auf den Chef-OA da), um die man praktisch nicht herumkommt, diese zahlreichen Unreifen bis totalen Irren, die da auf quasi Machtpositionen gesetzt wurden, sich ungehindert voll destruktiv austoben bzw. die Therapeuten bei der Arbeit behindern und auch noch ungebremst ihren Schaden an den PatientInnen anrichten... - Echt krank... - Iiiiii...igitt!

Ist das in anderen Klinken, z.B. Roseneck, Wolfsried, Oberndorf, Bad Grönenbach, Klagenfurt, Eggenburg,... etc. besser? Gibts da gesunde bzw. gebremste ÄrztInnen? Gibts da ein gesundes Miteinander? Vielleicht sogar gelebte Achtsamkeit auch seitens der ÄrztInnen? Wird vielleicht den PatientInnen sogar Wertschätzung entgegengebracht? So von wegen Beziehungen in Augenhöhe? Werden da Grenzen gekannt und respektiert?
Eine brauchbare Klinik zu wissen wär für mich schon gut - damit mans hat, wenn mans braucht - man weiss ja nie.

Benutzeravatar

dreamheaven
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 99
Beiträge: 2
Status: Offline

Beitrag Fr., 22.02.2008, 02:35

hallo ,
froh mir mal über heiligenfeld luft machen zu dürfen ,
(ich bin selbst alternativ ausgebildet in reiki und co.
hatte aber dort probleme damit,da es nicht authentisch ist es sieht so aus für un-erfahrene aber es ist einfach komerz , .
ich gebe den vorschreiberin in allen punkten recht so ist es dort und war es ,
es ist eine sehr schöne klinik mir netten angeboten ,gutes essen
menschen mit miß. erfahrungen eine am besten nicht hingehen klinik.
hatte mir mal mein leid der miß. in meinen leben in einen forum extra für ex-opfer herausgeschrieben wo es mir sehr schlecht ging ,da ich allein bin damit.
dort da gab eine frau (vieleich psych. im studium)aus dem forum einer schwer retraum.frau mit negativ erfahrungen bez. therapie die empf.heiligenfeld.
sie selbst kenne es nicht,nur vom erzählender thera messen....
darauf schrieb ich der frau eine kurze nette pn.da sich in heilg..f jemand was angetan hat.das forum hat mir bei erneuten einloog zutritt verweigert .
ok.
ich kann ver-ant-wortung über nehmen
du darfst die wahrheit nicht schreiben.
gerade ein miß.. menschen können auf solche erfahrungen gerne verzichten,
oder mussen wir noch mehr erleben ,

jeder hat in diesen leben seine verantwortung gegen über sich und anderen ,
ich schaue nicht weg um helfen zu können wie es vieleicht einige bei uns getan haben ,ich habe noch mut die wahrheit zu sagen .
sry rege mich gerade furchbar auf............
88schreibfehler
ich bin nach heiligenfeld wegen.

schwere retraumatisierung nach einer körperreise . zusammen gebrochen .
und von arzt zu arztim krisen zustand ohne schlaf ,konnte nicht mehr essen nichts.
von 2003 bis jetzt . 3x in einer klinik,
4te extra empfohlen die klinik heiligenfeld .
ich hatte mir wegen meiner schlechten erfahrungen trotz akut zustand eine frageliste vorbereitet um vorherst alles tel. abzuklären weil ich nicht

noch mehr verkraften konnte,da ein arzt mich zuvor ambulant behandelnd auch sex belästigt hatte zu allen übel,,

mit dem arzt aus heiligenfeld 2x telefoniert um klären ob sie mir auch helfen könnten bei retrauma und miß.. mit flashbacks .
.bei uns sind sie in geschützten atmosphäre , woanderst bekommen sie sowas nicht,wir schützen sie.......... dachte mensch endlich..wollte nur hilfe
ich kann euch hier nur .leider......... voll unterstützen die klinik ist für solche schweren traumen nicht qualifiziert,
die gruppe wo ich war ,sie war unterschiedlich besetzt.
(möchte mein versprechen gegenüber der gruppe das es in der gruppe bleibt einhalten ,somit nur von mir.)
die gruppenthera sowas von falsch gerade bei mißbr. opfern verletztzend 2 aus dieser grupe sind früher abgereist.
ich sollte einmal was von meiner gesch. erzählen im übrigen das erstemal in meinem leben, ich fing an nachca.3- 5 min. haben alle stop geschrien ,die co thera . hat geheult , wie sich ein ehemaliges opfer da fühlt muss ich glaube ich hier keinen erzählen ,
ich hatte so ein schlechtes gewissen ,wie schlecht ich bin was im nachhinein quatsch ist aber in der situation tat mir alle leid das ich das erzählte ,außer ich mir selbst den eigentlich sollte mir ja geholfen werden..............für 8000.- €ggg
ich danke gott für meinen starken lebenwillen .
als ich auf die toi wollte weil ich nach der retrauma bei streß eine streßblase bekommen hatte hat sie mir die toi verboten,

nach 2x ankündigung das ich in hose mache sagte sie ich darf den raum nicht verlassen ,
.die toi war im übrigen im gleichen raum .

sonst musste ich die klinik wegen nicht hören eine gelbe karte das heißt bei 2x auf eigen verantwortung die klinik verlassen und die kosten selbst tragen,ich bin auf die toi, sie sagt das hätte ich gut gemacht.
mmmmmmmmhhhhhhhh -kopfschüttel
sollte das einer art freudcher sein psychotest..ich war geschockt...
mir gings scheiße nach dem stop............ wie schlimm.......
und das in einer völlig instabilen phase und seit 1.5 jahren ohne schlaf wegen der panikatacken die angst dazu mein heim und geschäft zu verlieren da ich noch selbständig war ,allso ohne einnahmen in der zeit.

die zeit war leider umsonst dort für MICH ,
und da ich noch instabiler ging als ich kamm ,

da alles aufgerisse wurde wie bei der heilpraktikern habe ich mein haus und geschäft verloren.
danke.........

die sind sowas von un-prof-esionell.

mögen sie in ihre eigen hände kommen bei krisen um zu spühren was wir spühren,
aber vieleicht sind sie selbst opfer ,

gott vergebe mir für mneine gedanken ,ich bin gerade wüttend.............

sry lang geworden habe versucht alles kurz zu halten fällt mir schwer alles auf einen punkt zu kriegen damit es für andere fühlbar ist .

ich wünsche mir und bete für mich und alle anderen über-lebten,
das uns geholfen werden kann,
ich wünsche euch eine gute klink gute thera und hilfe gute unterstützung
wir sind alle gesund auf die welt gekommen und das darf uns niemand nehmen,
alles gute für euch auf euren weg
dreamheaven

Benutzeravatar

Engerl70
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 36
Beiträge: 48
Status: Offline

Beitrag Sa., 22.03.2008, 14:43

Hallo Dreamheaven!

Das klingt schlimm was Du da selbst erlebt hast. Ich wünsch Dir jedenfalls viel Kraft und Mut und eine richig gute Unterstützung - oder besser noch viel mehr als "nur" eine richtig gute Unterstützung - Halt und Unterstützung von allen Seiten wünsch ich Dir.

Du hast geschrieben, dass sich da jemand was angetan hat. Ich trau mich zwar fast nicht fragen, kanns aber auch nicht lassen, denn schliesslich kenn ich sie ja wahrscheinlich... vielleicht waren wir auch befreundet... - War es jemand aus der Frauengruppe? Aus der von Frau G.? Hat die Patientin es überlebt?? (Und ich hoffe mal, sie ist gleich da raus gekommen!) War es am Ende die junge J. (19 J. alt) aus dem Norden von HH? (Der hat die G. in meiner Anwesenheit noch ganz schlimm Schaden zugefügt.) Oder die ganz dünne und ängstliche, ja geradezu zerbrechliche Frau H.? Jedenfalls halt ich dem armen Menschlein fest die Daumen...

Alles Liebe

Engerl70

Benutzeravatar

Zack die Bohne
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 45
Beiträge: 178
Status: Offline

Beitrag Do., 16.04.2009, 20:31

Hallo ich war letzstes Jahr in Roseneck. Es ist eine sehr schöne Klinik mit sehr kopettenten Personal und die besten Psychologen die ich bisher kennen gelernt habe. Ich kann dir diese Klinik nur empfehlen. Du wirst es nicht bereuhen.Als ich sage dir das ist die beste Entscheidung die du je getroffen hast .Ich wünsche dir viel Erfolg und die allerbeste Genesung. Wenn du Frau Stiegler als Therapeutin bekommst kannst sie ja freundlich von mir Grüssen. Ich war wegen Borderlinesyndrom in dieser klinik und ich kann hiermit bestätigen das ich mich seidem nicht mehr Selbstverletzt habe. Also Viel Erfolg und baldige Genesung wünscht dir Zack die bohne alias Alexandra
Manchmal würde ich gerne an meinen eigenen Grab stehen,nur um die Menschen die dort sind zu fragen,wo sie waren als ich noch gelebt habe.

Benutzeravatar

Lou Salomé
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 20
Beiträge: 208
Status: Offline

Beitrag Do., 24.02.2011, 20:00

Huhu ihr Lieben

Ich frische diesen Thread nochmal auf, der letzte Beitrag ist ja schon was her...
Mir wurde diese Klinik von einer Freundin wärmstens empfohlen, allerdings hat sie eine Essstörung, also ein ganz anderes Problem als ich..

Hat noch jemand von euch Erfahrungen dort gemacht?
"Each has his past shut in him like the leaves of a book known to him by his heart, and his friends can only read the title."

~ Virginia Woolf ~


Shrimp
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 17
Beiträge: 1
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Do., 08.12.2022, 21:41

Hey Leute,

überlege mir im Moment es mal mit einer Klinik zu versuchen, da es mir in meinem aktuellen Umfeld leider nicht wirklich möglich ist gegen die Anorexie zu kämpfen. Ich komme aus Deutschland und kenne daher die Schön Klinik Gruppe und weiß, dass diese sehr gut sein soll.

Ich bin seit Kurzem bei der ÖGK versichert…weiß jemand ob die den Aufenthalt übernehmen würde? Einweisung bekomme ich von meine Arzt, das wäre nicht das Problem.

Danke schonmal für eure Antworten

Benutzeravatar

Gespensterkind
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33
Beiträge: 1452
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 09.12.2022, 06:58

Soweit ich weiß nimmt die Schön-Klinik aktuell nur noch Patienten aus einem gewissen kilometer-Umfeld. War zumindest bis vor kurzem so. Ich weiß allerdings nicht, ob sich das vielleicht wieder geändert hat.

Benutzeravatar

Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 71
Beiträge: 7087
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag Fr., 09.12.2022, 08:18

Ich würde einfach die Klinik kontaktieren und fragen.
„Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt.“
Samuel Beckett


Shrimp
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 17
Beiträge: 1
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag So., 18.12.2022, 19:08

Gespensterkind hat geschrieben: Fr., 09.12.2022, 06:58 Soweit ich weiß nimmt die Schön-Klinik aktuell nur noch Patienten aus einem gewissen kilometer-Umfeld. War zumindest bis vor kurzem so. Ich weiß allerdings nicht, ob sich das vielleicht wieder geändert hat.
Hab angerufen und sie sind Partner der ÖGK…wird also übernommen! Hab mich schon angemeldet und bin auf der 24h-Liste.