Fragen zum Bereich 'Lange Postings'

Ihre Fragen zu dieser Website, Anregungen zum Forum und sonstige Rückmeldungen. Für Feedback gibt es auch das Gästebuch!
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Wurstel
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
männlich/male, 58
Beiträge: 819
Wohnort: Ein kleines Dorf (A)
Status: Offline

Fragen zum Bereich "Lange Postings"

Beitrag Do., 24.12.2020, 11:00

Wurstel


Als unterstützendes Mitglied überlege ich mir, vielleicht mein Thema "Welche Form von Psychotherapie ist für mich geeignet?" -- Quelle: viewforum.php?f=40 wieder in den allgemeinen Bereich verschieben zu beantragen. Bevor ich aber so einen Antrag stelle, habe ich einige (zuviele?) Fragen bezüglich dieses Bereiches und anderer Bereiche und auch sonst noch ein paar Fragen zum Bereich "Lange Postings".

Erstens:
Im Psychotherapieforum kann sich ja jeder kostenlos registrieren. Der Bereich "Lange Postings" ist aber nur für unterstützende (= zahlende) Mitglieder zugänglich. Dies bedeutet ja, daß nur zahlende Mitglieder auf Themen, die dorthin verschoben wurden, antworten können. Zahlende Mitglieder erscheinen grün, kostenlose hingegen blau. Ich und andere haben nun im Bereich "Lange Postings" auf das Thema eines nicht zahlenden Users geantwortet. Heißt das, daß der Themenersteller diese Antworten gar nicht lesen und auch nicht darauf antworten kann, da für ihn der Bereich "Lange Postings" nicht zugänglich ist?

Zweitens:
Wenn ein Thema aus "Lange Postings" wieder in den ursprünglichen Bereich zurückverschoben wird, wie funktioniert das äußerlich technisch? Steht dann in "Lange Postings" ein weiteres Posting, daß das Thema verschoben wurde mit Link zum neuen Platz und wird das Thema dann in "Lange Postings" gesperrt? Oder verschwindet das ganze Thema sang- und klanglos aus "Lange Postings"? In letzterem Fall hätte ich Angst, daß die Leute, die mir in meinem Thema in "Lange Postings" geantwortet haben, das Thema nicht mehr finden.

Drittens:
Es ist bei mir (und sicher auch bei anderen Leuten) so, daß die Probleme im Wesentlichen daraus resultieren, daß einem andere Leute Schwierigkeiten machen. Diese Problembereiter sollten gewisse meiner Postings nicht lesen können. Das ist ja einer der Gründe, warum ich hier anonym poste. In manchen Foren geht das leider nicht, da herrscht Realnamenpflicht. (Da ich vor langer Zeit nur in solchen Foren über meine Probleme schreiben konnte, bekam ich dann Schwierigkeiten mit Leuten, die mir im Internet nachspionierten - obwohl ich die Namen der Betroffenen nicht nannte, bekam ich dann Probleme mit diesen Leuten.) Es wäre nun aber möglich, daß sich eine Person, die mich nicht gerade mag, hier registriert, um mir nachzuwassern. Ich denke mir, daß der Umstand, daß nur zahlende Mitglieder in "Lange Postings" mitlesen können, hier eine gewisse Hemmschwelle darstellt. Wie aber kann ich verhindern, daß mir hier im "normalen" Bereich jemand aus meinem Bekannten- oder Verwandtenkreis nachspioniert? (Mein letzter Therapeut hatte mir ja gesagt, daß es ganz schlecht ist, wenn ich über meine Probleme im Internet schreibe, weil das dann auch Leute lesen können, die mir übel wollen. Er meinte sogar, daß einer meiner Betrüger aus einem Diskussionsforum gekommen ist.) Diese Gefahr, meinte mein Therapeut, besteht immer, wenn man in einem Forum postet, daher kann er nur davon abraten, persönliche Probleme dem Internet anzuvertrauen.

Viertens:
Ich hatte ja vor längerer Zeit schon Themen, die damals in "Lange Postings" verschoben und dann gelöscht wurden. (Ich hatte zuerst wegen Zeitmangel und dann wegen meines Unfalles ja jahrelang nicht ins Psychotherapieforum geschaut und somit auch die Unterstützung nicht weiter bezahlt.) Besteht hier die Möglichkeit, diese Themen in "Lange Postings" wieder zu reaktivieren? Und wie kann ich sowas zukünftig verhindern?

Fünftens:
Wenn ich weiß, daß ein Thema lang wird, macht es dann Sinn, es gleich in "Lange Postings" zu schreiben?

Das sind erst ein paar meiner Fragen...


Wurstel

Benutzeravatar

Sadako
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 50
Beiträge: 762
Wohnort: Nordlicht
Status: Offline

Beitrag Do., 24.12.2020, 13:54

Hallo Wurstel,
Ich gebe dir mal ein Hinweis in Bezug auf Anonymität.
Google einfach mal: Wurstel Forum

Da finde ich auf Anhieb zwei oder drei weitere Foren, in denen du unter dem selben Nutzernamen postest.
Dadurch, dass du unglaublich viele Einzelheiten aus deinem Leben beschreibst und auch Ortsangaben machst ist es auch völlig deutlich, dass jeweils du derjenige bist, der da schreibt.
Damit exponierst du dich tatsächlich extrem. Insbesondere, weil du ja auch von Dingen berichtest die dich tatsächlich sehr angreifbar machen wie zum Beispiel, dass du schon mehrfach in Verdacht standest, Frauen nachgestellt zu haben. Damit bist du schon fast erpressbar bzw jemand könnte auf die dumme Idee kommen ähnliche Behauptungen aufzustellen.
Du gibst damit potentiell Millionen Menschen deine ganze Lebensgeschichte an die Hand und nicht alle Menschen sind nett.
An diesem Umstand ist erst mal gar nichts mehr zu ändern – das Internet vergisst leider nicht.

Aber vielleicht überlegst du einmal, ob du nicht in Zukunft wesentlich vorsichtiger damit bist, im Internet Dinge so ausführlich zu schildern, dass du als reale Person dahinter einfach erkennbar bist.
Meine Nutzernamen habe ich zum Beispiel nur für dieses eine Forum verwendet und ich bin auch sehr vorsichtig darin konkrete Dinge zu erzählen, die auf meine reale Person zurück schließen lassen. Es ist nicht so, dass ich gar nichts über mich erzählen aber ich bleibe im Ungefähren und nenne keine konkreten Daten und Orte. Wäre das für dich nicht auch sinnvoll?

Benutzeravatar

Admin
Site Admin
männlich/male
Beiträge: 2559
Wohnort: 1010 Wien
Status: Offline

Beitrag Fr., 25.12.2020, 02:02

Lieber Wurstel,

der Bereich "Lange Beiträge" ist (ähnlich wie z.B. auch der Bereich "Vertrauliches") allen registrierten Usern zugänglich, nicht nur allen unterstützenden (das muss nicht unbedingt eine "Zahlung" sein ;-) ). Damit sind die Beiträge darin "von außen" (also nicht registrierten Besuchern des Forums, oder Suchmaschinen) nicht einsehbar. Nach einigen Monaten ohne Zugriff werden diese Threads automatisch aus dem Forum entfernt (das steht auch auf der Hauptseite in der Beschreibung der von dieser Regelung betroffenen Bereiche).

Irrtümlich habe ich einen Ihrer Threads in diesen Bereich verschoben - wie Sie richtig hinweisen, sollten unterstützende ForumsbesucherInnen und deren Threads ja davon ausgenommen sein. Wenn es Ihnen lieber ist, ihn wieder in den öffentlichen Bereich zu verschieben, geben Sie mir einfach Bescheid.

Liebe Grüße,
admin / rlf.