Corona - Alles rund um die Schutzimpfungen (2)

Themen und Smalltalk aller Art - Plaudern, Tratschen, Gedanken, Offtopic-Beiträge (sofern Netiquette-verträglich..) und was immer Sie hier austauschen möchten.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19487
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Corona - Alles rund um die Schutzimpfungen (2)

Beitrag Do., 29.07.2021, 07:58

Nachdem der alte Thread sein Seitenlimit erreicht hat, mache ich einen neuen Fäden auf. Weiter wie gehabt. D.h. selbstverständlich haben hier auch kritische Sichtweisen einem Raum. Desinformation ist hier jedoch nicht willkommen. Ggf. einen separaten Faden aufmachen.

................

Niedersachen plant dritte Impfung für Senioren: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... a8440.html
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

lemon
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 58
Beiträge: 2005
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Do., 29.07.2021, 08:04

@stern

woher willst du so genau wissen, wo die Wahrheit liegt? ::?

Grüße
[center]Das, was wir Menschen am meisten brauchen,
ist ein Mensch, der uns dazu bringt,
das zu tun, wozu wir fähig sind.[/center]

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 3104
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 29.07.2021, 08:42

die Wahrheit liegt bei offiziellen Stellenund Institutionen und nicht bei denen die keine Virologen sind, die einfach nur den Staat zerstören und die Menschen deninformieren wollen. Wieso wird diesen kruden Informationen mehr geglaubt, vor allem sollte doch inzwischen klar sein, wie gefährlich das Virus ist und dass die Maßnahmen uns sehr geholfen haben, daß es nicht schlimmer wurde.

Ich glaube an die richtigen nach vorgegebenen Standards arbeitenden Wissenschaftler.

Alle anderen, wie Wodarg (der Viren und Bakterien kaum unterscheiden kann) Schiffmann und anderen nicht, die sich auch nur bereichern wollten.

Was Stern über dein Video von Children Health sagte, tirfft ganz auch meine Meinung und ist Desinformation, das ist ein Kennedy Spross der als Impfgegner (allgemeine Impfungen!) aufgetreten ist und da mit erheblichen Falschnachrichten aufgefallen. Prüfst Du denn ga rnicht, was Du so anschaust, oder bist du nur bei den offiziellen Stellen so kritisch??? Aber alles andere wird einfach so geschluckt?
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

lemon
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 58
Beiträge: 2005
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Do., 29.07.2021, 11:01

Mir fällt zu deinen Überzeugungen ein:

Die Politiker, die uns erzählen die Erde sei überbevölkert, erzählen uns auch, dass wir uns alle impfen lassen sollen, damit unsere Gesundheit erhalten bleibt.

Ich bin sehr skeptisch was unsere "seriösen" Medien betrifft.

Die Wahrheit wissen wir alle nicht, aber wir werden sie zu gegebener Zeit erfahren.
[center]Das, was wir Menschen am meisten brauchen,
ist ein Mensch, der uns dazu bringt,
das zu tun, wozu wir fähig sind.[/center]

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 3104
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 29.07.2021, 11:14

Ja, die Erde ist nun mal überbevölkert, daran gibt es keinen Zweifel und es wird meiner Meinung nach in bestimmten Bereichen wie Energie, Trinkwasser, Lebensmittel große Schwierigkeiten geben.

Aber wie zynisch und böse und menschenverachtend wäre es wenn Politiker einfach sagen, ok dann lass die Vieren kommen, damit lösen wir das Problem Überbevölkerung! Was würde man so einem Politiker dann vorhalten und das mit Recht. Dann dürfen wir auch in Katastrophen nicht mehr nach Überlebenden suchen, dann schaffen wir die Medizin ab, die Menschen am Leben erhält.

Das Problem der Überbevölkerung bekommt man nicht so in den Griff, denn auf jede Größere Katastrophe erfolgt ein Wachstumsschub auch. In Richtung auf Bevölkerung (Pest), das bekommt man mit Aufklärung, Bildung und Verhütung eher in den Griff.
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

freeway
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 40
Beiträge: 759
Status: Offline

Beitrag Do., 29.07.2021, 12:22

"Wir sind nicht zu viele - wir sind nur zu blöd!" Prof. Braungart
Auch ein "schönes" Mosaiksteinchen.
Die recht romantische Auffassung von Wissenschaft hier ist natürlich auch nachvollziehbar, auch.
"Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein." Jiddu Krishnamurti

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 3104
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 29.07.2021, 14:28

Was verstehst du unter romantischer Auffassung von Wissenschaft ?
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19487
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 30.07.2021, 08:07

lemon hat geschrieben: Do., 29.07.2021, 11:01
Die Politiker, die uns erzählen die Erde sei überbevölkert, erzählen uns auch, dass wir uns alle impfen lassen sollen, damit unsere Gesundheit erhalten bleibt.
Brauchste aber doch nicht zu tun. :dunno: In D gibt es außerdem die Stiko, die sich schon mehrmals gegen Vorstellungen der Politik stellte. Die Stiko ist keine politische Institution und auch kein Medium. Und man hat selbst die Wahl.

Und nee, so leicht verwässserbar sind wissenschaftliche Erkenntnisse nicht. Man kann viele Studen auch genauer einsehen, über die berichtet wird.

Um beim Thema zu bleiben: Was mögliche Drittimpfungen angeht, würde ich zunächst auch abwarten, was die Stiko empfiehlt, selbst abzuwägen und ggf. Antikörper mal messen lassen. Braucht es weder Medien noch Politiker dazu.
Biontech beantragt 3. Impfdosis Pfizer: 11 mal mehr Antikörper nach dritter Impfung
https://www.n-tv.de/wissen/Pfizer-11-ma ... 11995.html
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19487
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 30.07.2021, 15:07

Die Stiko bleibt ihrer (Evidenz-) Linie treu:
Coronavirus-Liveticker +++ 15:55 STIKO sieht ungenügende Datenlage für dritte Impfungen +++
https://www.n-tv.de/panorama/15-55-STIK ... 26512.html
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Hiob
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 1839
Wohnort: Maulwurfshügel
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.07.2021, 12:21

Inzwischen wird offenkundiger, dass auch Geimpfte den Sars-COV2 Virus in den oberen Atemwegen beherbergen und er sich von dort aus auch weiter an andere verteilen kann. Die CDC - Cheffin Walensky äußerte sich besorgt und empfahl, zumindest in Hochinzidenzgebieten sollten auch Geimpfte weiter ihre Alltagsmaske tragen. In Barnstable, Massachussets, wurde nach der Ausbreitung bei mehreren Veranstaltungen festgestellt, dass von den Infizierten 75% geimpft waren.

Dass eine Impfung für Atemwegsviren nicht zur Eindämmung der Übertragbarkeit führt, weil eine Impfung immer erst im Blut wirken kann und nicht in den Atemwegen, wird seit April 2020 offen kommuniziert, wurde jedoch von Politik und Medienlandschaft als "Naziwerk" bestritten. Dass die Impfung somit das Allheilmittel gegen die Pandemie sein soll, stellt sich nun scheibchenweise als Humbuck heraus. Warten wir, ab wann die Faktenchecker diesen Fakt wahr werden lassen.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19487
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.07.2021, 12:34

Tja, Hiob. Darum ging es gerade im anderen Faden. Aus guten Gründen hat das RKI nicht empfohlen, die Maskenpflicht aufzuheben. Anders in den USA, wo nun Empfehlungen wieder geändert werden.

Die Übertragung durch Geimpfte weiterhin als selten angesehen, auch in den USA:
Although it’s rare, we believe that at an individual level, vaccinated people may spread the virus, which is why we updated our recommendation,” ...
https://www.washingtonpost.com/health/2 ... -guidance/

Und was ich schon mehrmals schrieb: Früher Studien beziehen sich ja nicht unbedingt auf Delta, sondern anderen Varianten. Und man höre und staune: Natürlich können sich ergo einige Eigenschaften des Virus geändert haben. :roll: Und nein, auch von wissenschaftlicher Seite war und ist die Datenlage unübersichtlich, was die Übertragung durch Geimpfte angeht. Es gilt auch nicht für jede Variante und für jedes Impfschema das gleiche.

Und auch das möchte ich nicht vorenthalten... mit Delta gewinnt der Eigenschutz möglicherweise an Bedeutung... wenn man denn will.
COVID-19-Impfung: Von der Herdenimmunität zum Eigenschutz

In gewisser Hinsicht gehe es bei der Impfung nun um den Eigenschutz – darum, sich selbst vor einer schweren Erkrankung zu schützen, so der US-Epidemiologe. Auf Herdenimmunität setzt er angesichts der „vielen Hinweise auf Wiederholungs- und Durchbruchinfektionen“ nicht mehr.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... tz-Impfung
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19487
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.07.2021, 13:42

Dass eine Impfung für Atemwegsviren nicht zur Eindämmung der Übertragbarkeit führt, weil eine Impfung immer erst im Blut wirken kann und nicht in den Atemwegen, wird seit April 2020 offen kommuniziert, wurde jedoch von Politik und Medienlandschaft als "Naziwerk" bestritten.
Klingt auf jeden Fall ziemlich verquer. Zum einem sieht man Corona nicht als reine Atemwegserkrankung an, sondern Corona bzw. entsprechende Viren können auf viele Körpersystem wirken. Und zum anderen gibt es auch Impfungen gegen Tuberkulose, Pneumokokken, Keuchhusten. Ich bin allerdings nicht im Bilde, ob Nazis lediglich die Wirkung dieser Impfungen infrage stellen oder (analog Corona) die Erkrankung an sich. 🤷

Virologen sahen die Impfung übrigens nicht als Allheilmittel, sondern die Notwendigkeit verschiedener, sich ergänzender Maßnahmen. Z.B. gibt es auch noch die Maskenpflicht.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 3104
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.07.2021, 14:18

Hiob hat geschrieben: Sa., 31.07.2021, 12:21 Dass eine Impfung für Atemwegsviren nicht zur Eindämmung der Übertragbarkeit führt, weil eine Impfung immer erst im Blut wirken kann und nicht in den Atemwegen, wird seit April 2020 offen kommunizier ......
Stern hat ja eigentlich schon geantwortet (TBC, und so weiter) , aber vielleicht kannst Du Dir mal klar machen, daß die (einfach gesagte) Immunantwort unseres Körpers durch das Blut zu jeder Zelle gebracht wird, damit auch zu den Atemwegen.
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 3104
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.07.2021, 17:57

Für alle Theater am Broadway und das Metropolitan Center in New York braucht jetzt eine vollständige Impfung, um Karten erwerben zu können, auch als Mitwirkende auf den Bühnen etc. ist nur mit einer Impfung möglich.

Ich finde das ist die einzige Möglichkeit, der Pandemie Herr zu werden, wenn die anderen nicht vernünftig sind.

Das Problem ist, wenn wir uns nicht impfen lassen, entstehen schneller neue Mutanten und irgendwann wird der Wettlauf nicht mehr machbar sein. Jedes Mal wenn das Virus sich in einem Menschen vermehren kann und die Chance bei Ungeimpften ist einfach größer, dann wird es sich verändern. Ich weiß dass nun Argumente kommen, dass auch Geimpfte erkrankten, ja aber lange nicht so schwer und sie tragen meines Wissens eine geringer Viruslast und sind wenige infektiös.

Wie lange sind die, die sich nicht impfen lassen wollen, bereit, diese Einschränkungen hinzunehmen? Ständige Tests, ständiges Homeoffice, immer wieder di e Kinder zu Hause, Masken…? Wirtschaftliche Einbußen, keine Reisen, wenige Treffen, feiern. Menschen ohne Besuch in den Heimen und Krankenhäusern….

Mache sagen, hier, dass die Jugend am meisten leidet. Aber es wird nichts (von denen, die sich nicht impfen lassen) dagegen unternommen, dass dieser Zustand in der Schwebe beendet werden kann. Die jungen Menschen wieder feiern können, Ausbildung und Studium…. Dann hört bei manchen die Solidarität auf, das ist etwas , das ich nicht verstehe.
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

thundercook
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 34
Beiträge: 243
Wohnort: dort
Status: Offline

Beitrag Sa., 31.07.2021, 18:04

saffiatou hat geschrieben: Sa., 31.07.2021, 17:57
Wie lange sind die, die sich nicht impfen lassen wollen, bereit, diese Einschränkungen hinzunehmen? [...]ständiges Homeoffice
Für immer und ewig