Corona - Der Thread zum Virus 8

Themen und Smalltalk aller Art - Plaudern, Tratschen, Gedanken, Offtopic-Beiträge (sofern Netiquette-verträglich..) und was immer Sie hier austauschen möchten.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19488
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Corona - Der Thread zum Virus 8

Beitrag Mi., 15.09.2021, 01:09

Da der alte Thread voll ist, mache ich einen neuen auf. Weiter wie gehabt. Fake News sind immer noch unerwünscht. ;)


Zuletzt ging es um 2G. Hier ein Übersicht, wie die Pläne in verschiedenen Bundesländern diesbzgl. sind:
Erleichterungen für Geimpfte und Genesene
Diese acht Bundesländer haben 2G-Regeln eingeführt
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... d0c0618417
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19488
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Do., 16.09.2021, 07:12

Da ist sie schon, die Ausnahme für Kinder U12 bei 2G in Berlin ;) : https://m.tagesspiegel.de/berlin/berlin ... 13958.html


Und nochmals zur Quarantäne bei Geimpften: Sobald ein Geimpfter Symptome hat, müsste er auch in Quarantäne und einen PCR-Test machen lassen. Weil ja manchmal so getan wird, als sind Geimpfte von jeglicher Quarantäne ausgenommen.

Vielleicht kommt man in Clubs irgendwann wieder zur Maskenpflicht zurück. Ich meine, es war Dehoga, die sich wegen des Club-Feelings gegen die Masken stark machte: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/se ... -in-clubs/


Zu einem neueren Urteil:
Grundsätzlich ist immer zu unterscheiden - eine Infektion mit dem Coronavirus, nachgewiesen durch positiven Test, bedeutet nicht automatisch Arbeitsunfähigkeit, zum Beispiel dann nicht, wenn eine Person wie hier symptomlos ist, oder nur geringe Symptome hat.
https://www.n-tv.de/ratgeber/Urlaub-tro ... 00607.html

Das Gericht ließ offen, ob eine Erkrankung vorliegt. Aber "normal" macht man Krankheiten an Symptmen fest.

Hier ging es zwar um die Frage, ob während einer Quarantäne während eines Urlaubs Urlaubstage nachzugewähren sind.

Aber evtl. könnte auch mancher asymptomatisch Ungeimpfte (oder auch Geimpfte) in Quarantäne evtl. auch ein Arbeitsleistung aus dem Home-Office erbringen. Das Thema Lohnfortzahlung stellt sich dann ebenfalls nicht.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19488
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Do., 16.09.2021, 12:52

In Baden-Württemberg sind in der Warnstufe (solange 3G gilt) in vielen Bereichen nur PCR-Tests anerkannt - mit Ausnahmen. Auch von 2G gibt es ein paar Ausnahmen. Insbes. Kinder/Schüler.

https://stm.baden-wuerttemberg.de/de/se ... mber-2021/

Details zu einzelnen Bereichen und Ausnahmen sind in obiger Mitteilung verlinkt.

Das Ampelsystem finde ich nicht so verkehrt. Für Bayern gibt es noch kein konkretes Konzept. Dass Söder und Holetschek ähnliches vorschwebe hörte man genauso gut heraus wie die Ablehnung Aiwangers.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Letterlove
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 34
Beiträge: 5114
Wohnort: Mal hier, mal da.
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 00:50

Neues aus der Querdenkerfront.
Bzw. Impfgegnerfront, keine Ahnung, ob man diesen Menschen auch schon Querdenker nennen kann...


Bild
Bild

Die verlinkten Links:

https://ec.europa.eu/commission/pressco ... ip_21_3299

https://www.lettre-docteur-rueff.fr/dr- ... iographie/

Und Google Translate für die Texte (weil Französisch):

https://translate.google.de/?hl=de&sl=f ... =translate


------

Was haltet ihr davon?
Wieder nur Halbwissen?
Es könnte an Google Translate liegen, dass die Übersetzung nicht so 1:1 ist, aber als ich es übersetzt habe, stand da nur, dass 5 Medikamente gute Fortschritte machen und ggf Ende des Jahres evtl. schon zugelassen werden können. Ich kann leider kein Französisch, sonst wüsste ich, was da genau steht.
Der Text in der Nachricht stimmt jedenfalls irgendwie nicht so 100% mit dem von Translate überein, denn in den Links liest sich nur was davon, dass die Medikamente vielversprechend sind, aber noch gar nicht zugelassen wurden.

Wie viel Wahrheitsgehalt steckt da nun also drin?

PS: Zu Ivermectin hatte ich noch was gefunden, aber mir geht es in erster Linie um diese offiziell wirkende französische Wortwand.

https://www.uni-wuerzburg.de/aktuelles/ ... -covid-19/
Wer den Schmerz nicht kennt, der macht sich über Narben lustig.
Bild

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19488
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 07:15

Ich hatte es im anderen Faden schon erwähnt: Nach über 1 1/2 Jahren Pandemie fällt Facebook und anderen Plattformen nun ein, gezielter gegen Desinformation vorzugehen:
Seiten von Corona-Leugnern Facebook löscht "Querdenken"-Kanäle

Stand: 16.09.2021 20:26 Uhr

In einem beispiellosen Schritt hat Facebook etwa 150 Kanäle der "Querdenken"-Bewegung gelöscht. Diese seien für eine "koordinierte Schädigung der Gesellschaft" verantwortlich, verbreiteten Falschinformationen und stifteten zur Gewalt an.
https://www.tagesschau.de/inland/facebo ... n-101.html

Was Impfgegner an Ivermectin gefressen haben, weiß der Geier. Es geht soweit, dass es mittlerweile in manchen Ländern ein Problem ist, dass Leute Ivermetin eigenmächtig nehmen und deswegen ins Krankenhaus müssen. Ich kenne Ivermectin von meinen Sittchen. Bzw. es wird auch sonst überwiegend in der Tiermedizin eingesetzt - als Antiparasiten-Mittel. Sicherlich tötet es vieles, das kreucht und fleucht, bei falscher Dosierung aber evtl. auch das Kleintier und denjenigen, der es konsumiert, gleich mit. Also fetter Warnhinweis. Da die Wirksamkeit bisher nicht klar bestätigt werden konnte, handelt es sich auch nicht um ein in der EU zugelassenes Medikament. Es war als potentielles Medikament aber durchaus hin und wieder im Gespräch, bereits anfangs der Pandemie.

Es handelt sich also wieder mal um ein Beispiel für Desinformation. Ich verstehe soviel Französisch, dass es auch keine Übersetzung ist. Im Original sind monoklonale Antikörper genannt und ein Immunsupressivum.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19488
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 07:27

Australien: Warnungen wurden nötig: https://www.n-tv.de/panorama/Australien ... 85291.html
Sie wollen sich nicht impfen lassen, vertrauen aber auf ungeprüfte Medizin gegen Covid-19: In Australien nehmen die Einfuhren des Pferdemittels Ivermectin drastisch zu - wie zuvor schon in den USA.
Angesichts dieser besorgniserregenden Entwicklung hat die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA zuletzt eine deutliche Warnung für Ivermectin ausgesprochen. "Du bist kein Pferd. Du bist keine Kuh", schrieb sie auf Twitter.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19488
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 09:08

Der Herbst/Winter hat Potential heiter zu werden:
Corona-Ausbruch in Schlachthof: Mehr als 120 Infizierte
Stand: 16.09.2021 14:28 Uhr

Die Zahl der Corona-Fälle in einem Schlachthof in Georgsmarienhütte ist gestiegen. Nach erneuten PCR-Tests ist das Virus bei mindestens 120 der 300 Mitarbeitenden nachgewiesen worden.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... of680.html

Mutmaßlich hat ein geimpfter, positiv getesteter Reiserückkehrer Quarantänevorschriften missachtet. Auch in Münster ist es übrigens nur eine Mutmaßung, dass die Ansteckungen im Club erfolgten. In letzter Instanz weiß man das nie so genau. Aber es ist zumindest plausibel, dass das Infektionrisiko besonders in Innenräumen, in denen es dicht zugeht, mit Delta recht hoch ist.

Wenn es nach mir ginge: 2G: O.k. Aber ob man nicht besser doch an Masken festhalten sollte, hmm.

Und nein, es geht nicht darum, Geimpfte (vor Ungeimpften oder anderen Geimpften) zu schützen. Sorge bereitet eher, ob die Krankenhäuser das leisten können, wenn im Winter die Infektionen zunehmen (und statistisch damit die Hospitalisierung). Dazu tragen Geimpfte bei und v.a. Ungeimpfte.

In Bayern wird jetzt auch die Hospitalisierungsinzidenz nach Impfstatus ausgewiesen. Zum Vergleich (Quelle: LGL):

7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner - Geimpfte2) - 0,6
7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner - Ungeimpfte2) - 4,2

Die Lösung liegt auf der Hand... und kann nicht sein, hauptsächlich Geimpfte mit Maßnahmen zu belegen.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Letterlove
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 34
Beiträge: 5114
Wohnort: Mal hier, mal da.
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 09:41

Also so viel wie ich bisher googeln konnte, sind zumindest die Mittel, die da in dem französischen Text genannt werden, nur bei leichten bis mittleren Covidfällen wirksam.

Geantwortet habe ich ihm auf die Nachricht nicht, denn das würde nur wieder in ewigen Diskussionen enden. Abgefangen damit, dass ich nicht so dumm sein soll und man natürlich absichtlich das ganze Internet umschreibt, was Ivermectin ins Negative zieht, weil man verhindern will, dass Menschen der Imfpung entgehen.

Manchmal komme ich mir damit vor wie in einem Science Fiction Streifen... I Robot z.B. wo man die alten Roboter gegen die neuen tauschte, die neuen aber voll böse waren, wenn sie es gesagt bekamen...
... nur halt ohne Roboter.

Es fühlt sich an, als wäre diese Impfung die schwerste Entscheidung die ich je treffen musste.
Ein anderer Kumpel, mit dem ich mich unterhalten hatte, der sagte, es kimmt mir alles nur so schlimm vor, weil sich jetzt Millionen auf einmal impfen lassen und da natürlich Nebenwirkungen nicht ausbleiben. Unter normalen Umständen würde mir das niemals auffallen, weil ja nicht Millionen von Menschen alle auf ein Mal beschließen, sich impfen zu lassen. Hätten sie das getan, wäre es wie damals, als ich geimpft wurde - man denkt gar nicht an Nebenwirkungen, weil das alles gar keine Medienpräsenz hätte.

Und ja - ich vermisse diese Zeit.
Ich wünschte, ich hätt nie was mitbekommen, wie dieser und jener Stoff Nebenwirkungen an den Tag legt.
Ich hab SO Schiss, dass ich hier frisch in die neue Wohnung eingezogen bin, nen Pieks kriege und nen Tag später tot bin.
Ich hatte so viel Pech mit dem Brand und den Wohnungen, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich bei dem Pech die Impfung einfach so wegstecke - und was dann danach passiert.
Andererseits ist mir bewusst, dass ich auch jederzeit mit dem Auto verunglücken könnte, oder als Fußgänger...
Ich denke, es gruselt mich einfach nur, dass das ein ganz unkalkulierbarer Unfall wäre. Ein stioller Tod könnt man sagen.

Und noch dazu habe ich angst, dass es jemand rausfunden könnte. Morgen könnt ich mich impfen lassen, aber die sind da in völliger Öffentlichkeit und ich will nicht, dass es jemand mitkriegt. Wenn schon will ich zum Arzt gehen und jeder der mich beim Arzt sieht, kann genau so gut denken, ich bin dort wegen nem eingeklemmten Nerv oder was auch immer.
Stattdessen soll ich mich quasi auf den Marktplatz setzen und von allen gesehen werden. Dann geht die Diskussion hier erst so richtig los... Ich werd sowieso schon so belagert mit den ganzen zig Meinungen, aber DANN wär Polen echt offen.
Und davor habe ich Angst. Sich impfen zu lassen ist ja fast schon, wie sein Wahlergebnis weiterzuerzählen...
Je nachdem vor wem man steht, wird gejubelt oder sich an den Kopf gefasst.

Aber naja...
Wer den Schmerz nicht kennt, der macht sich über Narben lustig.
Bild

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19488
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 10:24

Und die Menschen, die dich massiv bedrängen, sind wahrscheinlich die, die Nötigung beklagen? :crazy: Finde den Fehler. Ganz ehrlich: Ich würde überlegen, ob du einen Teil der Leute aussortieren kannst (wenn sie dir auch ansonsten nicht gut tun). Oder zumindest solche Gespräche und Nachrichten verhindern kannst. Geht die nämlich nichts an.

Was Nebenwirkungen angeht: Klar, ein Restrisiko bleibt. Und wie du eine Infektion vertragen würdest, weißt du ja auch nicht vorher. Ich sehe es ähnlich wie der eine Kumpel: Je mehr Impfungen, desto mehr Nebenwirkungen. Aber die Größenordnung relativiert sich, wenn man die (schweren) Nebenwirkung auf die Gesamtanzahl von Impfungen bezieht. Und da schon massig Menschen geimpft wurde, kann man vermutlich sogar sagen: So gut sind sicherlich manche Medikamente nicht erprobt. Empfohlen sind (wegen des Alters) mRNA-Impfstoffe (Stiko. Die Empfehlungen sind sicherlich auch auf der Seite des RKI nachlesbar). Aber Johnson und Johnson zu impfen, ist auch nicht verboten. Gibt (unterschiedliche) Vor- und Nachteile. Aber wenn man Fragen hat, geht der Arzt normal darauf ein.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Sydney-b
Forums-Insider
Forums-Insider
anderes/other, 50
Beiträge: 336
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 10:33

Es ist traurig zu lesen, wie sehr du zerrissen bist bei dem Thema impfen.
Es stimmt natürlich, früher wurde man einfach geimpft und man hat sich keine große Gedanken darum gemacht.
Das hat es einfach gemacht, war Normalität.

Hast du so viele Menschen um dich herum, die dir zusetzen würden, wenn du dich impfen lassen würdest?
Warum darfst du nicht zu deiner Entscheidung stehen, egal in welche Richtung sie ausfällt?
Die anderen stehen doch auch zu ihrer Entscheidung!

Es geht doch um dich und dein Leben.
Ich stehe absolut hinter meiner Entscheidung und es ist mir komplett egal, was jemand anderes darüber denken könnte.
Vielleicht ist es dir ja möglich, es aus dieser Sicht zu sehen.

Man muss sich auch nicht vor anderen rechtfertigen.
Du darfst dich hinstellen und sagen: Mit dir spreche ich nicht darüber!
Oder: Ich mag mich nicht dazu äußern!

Die Leute, die dir deswegen zusetzen würden, nehmen sich doch das gleiche Recht heraus.
Lass dich nicht verrückt machen.

Benutzeravatar

thundercook
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 34
Beiträge: 243
Wohnort: dort
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 10:44

Joe Rogan hat, als Corona bei ihm diagnostiziert wurde, Ivermectin genommen und war dann ganz schnell wieder fit.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19488
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 11:06

Das ist der, der behauptete, junge, gesunde Menschen brauchen keine Impfung?! Und dann selbst behandelt werden musste?!
In die Kritik geriet Rogan unter anderem, als er im April sagte, junge, gesunde Menschen bräuchten keine Impfung gegen das Coronavirus.
https://www.welt.de/vermischtes/article ... rankt.html

War er doch nicht so jung und gesund?

USA:
Klinische Studien, die diese Frage untersuchten, dauerten noch an. Größere Mengen Ivermectin einzunehmen sei gefährlich. Die Frage, ob man Ivermectin gegen COVID-19 einnehmen solle, beantwortet die Behörde klar mit "nein". Das Medikament habe keine Zulassung für diese Behandlung.
https://web.de/magazine/news/coronaviru ... e-36171856

Mein Sittich würde die tötliche Wirkung gegen Ektoparasiten bestätigen und meine Tierarzt die tötliche Wirkung auf Sittche bei Überdosierung. Hinweise zur Toxizität (nach Tierarten) finden Sie sicherlich in Standardwerken der Tiermedizin. Für das Säugetier Mensch fehlt leider ein ausreichende Studienlage zur Sicherheit und Wirksamkeit. Aber wer sich Off Label zur Verfügung stellt...
Zuletzt geändert von stern am Fr., 17.09.2021, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 3104
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 11:08

Hier eine Liste von RKI über medikamentöse Corona Therapie. Da ist eine lange Tabelle mit Zulassungen, Datenlage, Bewertung und Indikationen.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... cationFile
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 3104
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 11:11

Bei der Entscheidung, ob ich mich impfen lasse, das ist doch eine, die ich treffe und wenn mein Bekanntenkreis da anders denkt, ist das sein/ ihr Problem. Das ist eine Entschiedung, die ich für meine Gesundheit treffe wie andere sich entscheiden nicht mehr zu rauchen, oder mehr zu bewegen, die Vorsorgetermine einzuhalten, da quatscht doch auch niemand herein udn sagt das ist Blödsinn.

Es ist doch auch egal, ob das jemand sieht (mitbekommt), ob ich mich impfen lasse, das ist doch nichts Anrüchiges! Das ist bitter, wenn die Gesellschaft sich so entwickelt, dass Bekannte so viel Druck ausüben, das Du nicht mal mehr für Dich selbst einstehen kannst.
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 19488
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 17.09.2021, 11:41

Für dich und mich und viele andere ist das so.

Andere haben jedoch andere Hintergründe. Umfrage, warum Ungeimpfte die Impfung ablehnen, z.B.:
Unzufriedenheit mit der Regierung: „Für 18% der Ungeimpften mit niedriger Impfbereitschaft ist das Nichtimpfen eine Möglichkeit, die Unzufriedenheit mit der Regierung auszudrücken“, wird im Cosmo-Bericht erklärt.
https://www.merkur.de/welt/rki-ungeimpf ... 85354.html

Ich sehe es auch so, dass ich Vorteile und denkbare Nachteile mit mir ausmachen muss (und hier insbes. medizinische Aspekte, eine Rolle spielt, für die es ja mittlerweile auch (zunehmend) Daten gibt). Man trägt ja auch die Konsequenzen - in vielerlei Hinsicht.

Ich weiß nicht, ob ich den Artikel nochmals finde. Ich musste an Letter denken. Von jemanden, die die Impfung im eigenen Umfeld geheim halten muss(te), weil das Umfeld das nicht akzeptieren wûrde. Ich glaube, in dem Fall wüsste ich, worauf ich "lieber" verzichten würde, zumindest bei invasivem Verhalten, also wenn jemand eh nicht nicht gut tut.
Zuletzt geändert von stern am Fr., 17.09.2021, 11:52, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Oh je. Auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch«
(C. Drosten)
Lesen auf eigene Gefahr