Als Gastgeber schüchtern und still?

Nicht jedem fällt es leicht, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, "einfach" mal jemanden kennenzulernen oder sich in Gruppen selbstsicher zu verhalten. Hier können Sie Erfahrungen dazu (sowie auch allgemein zum Thema "Selbstsicherheit") austauschen.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Petra_Pan
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 31
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Als Gastgeber schüchtern und still?

Beitrag So., 24.10.2021, 13:06

Liebe Leute,

ich habe ein "kleines" Problem. Ich bin sehr ruhig und verschlossen, zumindest bei Fremden oder in Gruppen. Ich nehme an, ich habe eine Form von sozialer Phobie. Ich lerne äußerst ungerne neue Menschen kennen, bin viel lieber alleine oder treffe mich höchstens mit Leuten, die ich sehr lange kenne - und das muss ich auch nicht am laufenden Band haben. Bei Fremden bekomme ich meistens den Mund nicht auf. Wüsste nicht annähernd, was ich sagen soll.

Eine Therapie oder dergleichen habe ich in diese Richtung noch nicht gemacht. Jedenfalls bin ich sehr zurückhaltend und ruhig, bei fremden Menschen ist es sowieso ganz vorbei. Am Schlimmsten ist, wenn ich auch noch gut vor ihnen dastehen will; wie zB in der jetzigen Situation: Die Freunde meines Partners!
Leider eine ziemliche Horror-Angelegenheit.. Ich habe es sehr lange vermieden, die (vielen!) Freunde meines Freundes kennenzulernen, aufgrund meines Problems. Ich habe ziemliche Angst vor neuen Leuten und Situationen, ständig Angst, dass sie mich ablehnen, dumm finden oder mich überhaupt nicht ausstehen könnten.

Wie dem auch sei - da meinem Freund das Thema Freunde kennenlernen in einer Beziehung natürlich wichtig ist, MUSS ich mich dazu einfach selbst aufraffen, sie kennenzulernen. bzw ich möchte es! Da ich meinen Partner nicht weiterhin verletzen will und die Sache, je länger ich sie rausschiebe, auch für alle immer seltsamer wird.

Mittlerweile sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir die Freunde nacheinander zu uns zum Kaffee, Spieleabend,.. einladen.

Soweit so gut; nur - ich weiß nicht genau, wie ich mich als Gastgeberin verhalten soll!? Ich bin eben nicht die Entertainerin in Person, im Gegenteil, wie oben teilweise beschrieben. Ich hasse Smalltalk und mit Fremden ist das sowieso einfach nur eine Horrorvorstellung. Ich kenne diese Menschen nicht.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie habt ihr das gemeistert?? Wie ist dieser Besuch dann verlaufen??! Wie habt ihr euch angestellt??

Ich bin ziemlich planlos, wie ich mich dann verhalten soll.

Ich schwafle mir völlig fremde Menschen wirklich sehr ungerne zu, ich kann das einfach nicht. :-)
Aber jemanden einladen und dann nur blöd dasitzen und den Mund nicht aufkriegen ist auch nicht das Gelbe vom Ei.

Wirklich eine sehr schwierige Situation...

Kann mir jemand Tipps geben!?

DANKE!

Benutzeravatar

candle.
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 49
Beiträge: 11876
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag So., 24.10.2021, 13:31

Hallo Petra_Pan!

Du mußt nicht zwangsläufig zum Entertainer werden. Ich würde dir raten, dass du dir etwas suchst, was dir ein wenig Spaß macht wie Gesellschaftsspiele und da wärest du nicht so gefordert viel zu reden und es würde dennoch eine lockere Atmosphäre geben. Das gefällt sicher. Und dein Freund ist ja auch dabei, der dich da unterstützen kann.

LG candle
Now I know how the bunny runs! Bild

Benutzeravatar

Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 68
Beiträge: 3782
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag So., 24.10.2021, 14:05

Mir ging es früher ähnlich, bis mir mal jemand sagte: auch die Gäste sind mitverantwortlich für das Gelingen eines Besuches und am liebsten ist den meisten eine entspannte Gastgeberin ohne große Erwartungen an sich und die anderen.