Donauspital - Station 58. Erfahrungen?

Kliniken u.a. in Österreich (keine generellen Fragen)
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Tanaka
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 29
Beiträge: 38
Wohnort: Wien
Status: Offline

Donauspital - Station 58. Erfahrungen?

Beitrag Mi., 15.12.2021, 13:27

Demnächst werde ich im Donausspital für ein paar Wochen stationär aufgenommen. Es handelt sich dabei um Station 58 welche eine psychotherapeutische und sozialtherapeutische Station ist. Ich habe mich freiwillig dazu entschlossen, habe aber ein wenig bammel davor, da ich sowas noch nie gemacht habe.

Hat jemand Erfahrungen auf dieser Station gesammelt?


Raphro
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 25
Beiträge: 1
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Do., 14.04.2022, 15:46

Hallo Tanaka!
Wie geht es dir nun? Hast du deine Einweisung wahrgenommen und einige Wochen auf Station 58 verbracht?
Ich werde voraussichtlich kommende Woche dort einziehen.

Liebe Grüße

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Tanaka
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 29
Beiträge: 38
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.05.2022, 11:33

Ich war insgesamt 5 Wochen auf dieser Station und es war wirklich super und hat mir gut getan.

Das Essen war besonders lecker und man konnte sich auf einen Speiseplan aussuchen was man gerne hätte. Zweimal in der Woche hatte man Ergotherapie und es gab auch zur Auswahl Yoga, Entspannungstherapie, Nordic Walking und Musiktherapie.

Man hatte auch Ausgänge, also man ist nicht eingesperrt, was manche befürchten oder behaupten. Zweimal in der Woche hatte man auch ein Einzelgespräch mit einen Psychotherapeuten in Ausbildung und alle zwei Tage Visite.

Das einzige was störend war, war der Druck auf Corona-Ungeimpfte und dass diese versuchen einen zum impfen zu überreden. Doch ich ließ mich nicht unterkriegen, und machte ihnen klar, dass ich davon nichts wissen will.

Ansonsten waren es angenehme 5 Wochen und fast schon wie Urlaub.