Thread für alle Fragen (neu)

Themen und Smalltalk aller Art - Plaudern, Tratschen, Gedanken, Offtopic-Beiträge (sofern Netiquette-verträglich..) und was immer Sie hier austauschen möchten.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
ENA
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 44
Beiträge: 8936
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Thread für alle Fragen (neu)

Beitrag So., 05.06.2022, 11:58

Hallo,

ich merke, ich brauche doch so einen „Alle-Fragen-Thread“. Da darf natürlich auch noch jeder andere seine Fragen stellen und beantwortet bekommen. Wie beim letzten Mal. Ich stell hier jetzt einfach mal ein paar Fragen, die sich bei mir grade angesammelt haben:

- Ich habe an der Spülschranktüre innen ein halbrundes Kunststoffgebilde mit größeren Löchern hängen. Hat jemand eine Idee, für was das sein könnte? Für Müll, Pfandflaschen, etc., ist es eigentlich zu klein.

- Gibt es bequeme Klappbetten bzw. was für Erfahrungen habt Ihr mit Klappbetten gemacht? Ich meine keine Schrankbetten, sondern diese Metallgerüste mit einer Matratze drauf, die man zusammen falten und in eine Ecke stellen kann.

- Könnt Ihr ein gutes, kostenloses Anti-Viren-Programm empfehlen? Mein Kaspersky läuft jetzt aus und ich würde ungerne für ein halbes Jahr ein neues kostenpflichtiges Programm hören. Kaspersky, so hieß es im TV, soll man im Moment besser nicht nehmen.

- Hat jemand grade auch den Eindruck, dass man bei Web.de und Gmx.de nicht so gut rein kommt?

Das mal zu den ersten vier Fragen. Da kommen im Laufe der Zeit sicher noch welche dazu.

Benutzeravatar

Pianolullaby
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 38
Beiträge: 2246
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Beitrag So., 05.06.2022, 15:24

Zum Virus Programm hat mir ein Programmierer AVG empfohlen.

Wie gross ist dieses Kunsstoff Teil in der Spüle
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum

Benutzeravatar

Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 29
Beiträge: 4252
Wohnort: Shumakom
Status: Offline

Beitrag So., 05.06.2022, 17:00

Wir nutzen von der Uni her Sophos. Das gibt's auch kostenlos und die kostenlose Version soll ziemlich gut sein.
🦄

Benutzeravatar

Danica
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 53
Beiträge: 614
Wohnort: Überall und nirgends
Status: Offline

Beitrag So., 05.06.2022, 17:21

Ich habe an der Spülschranktüre innen ein halbrundes Kunststoffgebilde mit größeren Löchern hängen. Hat jemand eine Idee, für was das sein könnte? Für Müll, Pfandflaschen, etc., ist es eigentlich zu klein.
Ist das sowas zum Plastiktüten sammeln:

Kunststoffttütensammler

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
ENA
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 44
Beiträge: 8936
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag So., 05.06.2022, 17:39

Hach! Genau sowas ist das! Sieht genauso aus!!!! :jo: ...und wie verwendet man das? Einfach die Tüten oben rein, man kann sie aber auch seitlich rausziehen (so wie Esel Heu seitlich aus dem Heunetz ziehen können)? Regenschirme soll man auch rein stellen können, okay. ...und Papierrollen. Das wäre mir aber zu unhygienisch, wenn das so etwas wie Küchenpapier wäre, da das Ding ja im Spülschrank ist (und da habe ich auch meinen Mülleimer stehen). ...und bei Geschenkpapier hätte ich Sorge, dass es schmutzig oder wellig wird.

Ich sags ja: ich brauch so einen Thread!!! :thumbsup:

Danke auch für die Anti-Viren-Antworten. AVG habe ich schon mal gehört. Sophos noch nicht.

Eben hatte ich noch zwei Fragen. Die eine weiß ich grad nicht mehr. Die andere bezog sich auf Schlüsselringe. Laut Internet weiß ich jetzt wo ich die bekommen kann,...nur kenne ich mich hier noch nicht so gut aus und wegen Schlüsselringen durch die ganze Stadt fahren? Mal sehen. Irgendwann bekomme ich solche Dinger.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
ENA
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 44
Beiträge: 8936
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 08.06.2022, 21:57

Ich hab jetzt mal eine Dusch-Frage bzw. eine zum "nach dem Duschen sauber machen". Ich finde es doof, wenn ich nach dem Duschen noch das Bad sauber machen muss. Habt ihr eine einfache Idee, wie man das hin bekommt, damit nicht soviele Haare und Kalkflecken "rumliegen"? Ich habe den Eindruck, ich werde danach wieder "schmutzig", wenn ich nach dem Duschen putze. :confused!:

Benutzeravatar

Sydney-b
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 50
Beiträge: 2345
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 09.06.2022, 12:39

Ich habe einen Fensterwischer, damit ziehe ich noch in der Dusche die Wände/ Duschtüre ab.
Geht ratzfatz.
Nach dem Abtrocknen (mich) sammle ich kurz die Haare aus der Wanne (die sind ja frisch gewaschen und deshalb kann ich davon ja auch nicht schmutzig werden) und reibe kurz mit dem Handtuch die Armaturen sauber.
Das gleiche mache ich nach dem Händewaschen am Waschbecken.
Mit dem Handtuch den Wasserhahn abreiben. Sind Spritzer auf dem Spiegel, wische ich die mit einem Tuch weg.
Dadurch sieht das Badezimmer immer sauber aus.

Benutzeravatar

ExtraordinaryGirl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33
Beiträge: 3839
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 09.06.2022, 13:27

Die Haare muss man ja nicht direkt aufsammeln, oder bin ich in der Hinsicht ein Ferkel?

Die sammeln sich beim Abfluss und die ziehe ich halt irgendwann zwischen dem einen und dem anderen Duschen raus (auch, damit er nicht verstopft wird).

Den Wasserhahn reibe ich selten ab, der trocknet ja eigentlich von selbst und ich nehme mal an, dass etwas, dass so nahe am Wasser ist, auch aus rostfreiem Material gebaut wird.

Ich habe mal gehört, dass man eine Glasduschwand abziehen soll (das wäre nichts für mich, duschen und gleich wieder putzen), ich habe einen Vorhang, den wasche ich ab und an.

Spiegel abwischen: Wenn man nicht mehr durchsehen kann. ;-) Spätestens nach einer Woche, wie den Rest.
"Charakter zeigt sich in der Krise."

(Helmut Schmidt)

Benutzeravatar

Sydney-b
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 50
Beiträge: 2345
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 09.06.2022, 14:27

Du bist kein Ferkel, wenn du die Haare nur nach Bedarf entfernst.
Für mich ist das halt wichtig, dauert aber auch nur wenige Sekunden.
Ich entferne auch nach jedem Bürsten die Haare aus der Bürste. :cool:

Benutzeravatar

ExtraordinaryGirl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33
Beiträge: 3839
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 09.06.2022, 15:08

Okay. :)
Ich entferne auch nach jedem Bürsten die Haare aus der Bürste. :cool:
Das kommt mir bekannt vor. :) Das habe ich bis vor ein paar Monaten auch gemacht. Mittlerweile nur noch, wenn gefühlt so viele Haare in der Bürste sind, dass das Bürsten gar nicht mehr richtig funktioniert, weil es für mich als Zwangsgestörte irgendwie übertrieben erschien, jedes Haar (und die gehen beim Kämmen ja automatisch raus, es ist nicht zu vermeiden) zu entsorgen.
"Charakter zeigt sich in der Krise."

(Helmut Schmidt)

Benutzeravatar

Sinarellas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 38
Beiträge: 1601
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Do., 09.06.2022, 15:34

Nö bist kein Ferkel. Ich weiß, dass das viele so machen, so macht duschen 0,0 Spaß wenn man danach noch abziehen, am besten Amaturen noch sauber machen und Haare aufsammeln - neee danke. Die Zeit hab ich dafür auch wirklich nicht (oder wie die saubermenschen sagen würden: die zeit nehme ich mir dafür nicht), dafür wird halt alle zwei Wochen gut sauber gemacht, gibt gute Kalkentferner die nicht voll von Chemie sind, für den Abfluß einfach Abflußreiniger rein. Ende. Funktioniert super (wobei das sicher auch auf die Dusche ankommt, ich habe eine neue, das wasser ist nicht extrem kalkig, der Abfluß hat eine lange abdeckung drüber (da sammelt sich darunter dann haarkram, aber das mach ich dann halt alle zwei wochen weg).
Meine Dusche sieht auch immer sauber aus, haare fliegen da nie rum, weil die werden in den Abfluß gegossen :>
..:..

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
ENA
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 44
Beiträge: 8936
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 09.06.2022, 20:58

Danke für Eure Antworten! :)

Das wir Sydney schreibt, liest sie an, als wenn das leicht von der Hand geht. Das sieht sicher super, aus das Bad.
Mir fällt es aber auch schwer, das so regelmäßig zu machen. Vor allen Dingen hat Putzen für mich auch immer etwas Dreckiges. Von daher mag ich das nach dem Duschen nicht. ....Vielleicht gucke ich mal, ob ich in meinem Putz-Karton ein Mittel habe, mit dem man schnell Kalkflecken von Fliesen abbekommt, ohne stark drücken zu müssen (beim Putzen)...und was auch noch wirkt, wenn man nicht nach jedem Duschen die Flächen abwischt.

P.S.: Was für ein Kalkentferner ohne viel Chemie ist denn zu empfehlen?...und wie oft kommt der Abflussreiniger in den Abfluss (schon vor der Verstopfung)?

Benutzeravatar

ExtraordinaryGirl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33
Beiträge: 3839
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 10.06.2022, 11:34

ENA hat geschrieben: Do., 09.06.2022, 20:58 Mir fällt es aber auch schwer, das so regelmäßig zu machen. Vor allen Dingen hat Putzen für mich auch immer etwas Dreckiges. Von daher mag ich das nach dem Duschen nicht. ....
Das kann ich nachvollziehen. Putzen heißt ja grundsätzlich, Schmutz wegzumachen, und das geht schwer, ohne damit in Berührung zu kommen. Das will ich nicht, wenn ich mich gerade erst selbst "geputzt" habe, aber da bin ich vielleicht eigen?

Ob die Haare in der Dusche sauber oder schmutzig sind, hängt wohl davon ab, wo sie landen? Bei mir im Abfluß wie bei Sinarellas, und wenn ich die dann rausziehe, sind sie sicher nicht sauber. ;-) Klar, Schweiß, Schmutz etc. fließen ja dort durch.

Aber Kalkflecken können wohl ein großes Problem sein.
...und wie oft kommt der Abflussreiniger in den Abfluss (schon vor der Verstopfung)?
Das steht zumindest bei mir auf der jeweiligen Verpackung. Manchmal auch die Empfehlung, vorsorglich immer mal wieder eine kleinere Menge zu,verwenden, das mache ich aber nicht, weil es auch so wirkt (bei Verstopfungen). Und zumindest flüssiger Abflußreiniger eher teuer ist, aber praktisch, finde ich.
"Charakter zeigt sich in der Krise."

(Helmut Schmidt)

Benutzeravatar

wind of change
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 49
Beiträge: 2568
Wohnort: Norddeutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 10.06.2022, 11:49

Ich finde sehr praktisch und eigentlich (zumindest für mich) unentbehrlich so ein "Haarauffangsieb", was ich "in die Abflüsse stecke". Bei mir in der Badewanne (habe keine Dusche) geht das sehr gut. In der vorherigen Wohnung ging das nicht in der Dusche da dort so ein größerer "ebener Abfluss" war, den habe ich alle paar Wochen bei Fälligkeit "groß gereinigt".
Abflussreiniger nutze ich sehr selten, soll man auch glaub ich nicht zu oft da das Zeug leicht das Rohrmaterial schädigen kann (aber wie oft damit reinigen, steht sicher auch auf den Packungen, wie ExtraordinaryGirl auch schon schrieb). Als "Bio-Alternative" würde sich wahrscheinlich Essig oder Essigessenz anbieten (hab auch schon andere (Alternativen) gegoogelt (bis hin zu Cola, soweit ich mich erinnere)).
Die Haare, die im Haarsieb hängenbleiben, nehme ich dann meistens mit einem Stück Toilettenpapier (sauberes natürlich ;-) ) da raus.
Gehe so weit, wie du sehen kannst. Wenn du dort ankommst, wirst du sehen, wie es weitergeht.
(Autor unbekannt)
Wege entstehen, indem man sie geht. (Autor ist mir nicht bekannt)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
ENA
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 44
Beiträge: 8936
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 10.06.2022, 21:38

ExtraordinaryGirl hat geschrieben: Fr., 10.06.2022, 11:34 Das steht zumindest bei mir auf der jeweiligen Verpackung. Manchmal auch die Empfehlung, vorsorglich immer mal wieder eine kleinere Menge zu,verwenden, das mache ich aber nicht
Naja, ich dachte, vielleicht schreiben die das auch, weil die ja das Produkt auch verkaufen wollen. Ich bin eigentlich auch nicht so "chemie-mäßig" drauf und nutze sowas selten. Allerdings hat es auch noch nie wirklich gewirkt (weil ich das falsche Mittel gewählt habe oder weil es doch schon zu verschmutzt war ?).
wind of change hat geschrieben: Fr., 10.06.2022, 11:49 Als "Bio-Alternative" würde sich wahrscheinlich Essig oder Essigessenz anbieten
Ja, Essig habe ich in der alten Küche immer nach dem Waschen genutzt. Da war ja die Waschmaschine in der Küche und beim Spülen ging immer etwas Wasser ins Spülbecken rein. Ich hatte den Eindruck, der Essig half gut.
wind of change hat geschrieben: Fr., 10.06.2022, 11:49 Die Haare, die im Haarsieb hängenbleiben, nehme ich dann meistens mit einem Stück Toilettenpapier (sauberes natürlich ) da raus.
Ich auch, aber selbst wenn die Haare eigentlich "frisch gewaschen" sind, fühlt es sich eher wie "putzen an" und das wieder herum irgendwie wie "dreckig".