Bindge/Bulimie keinen tiefen Gründe?

Bulimie, Anorexie, Adipositas, EDNOS (mehr zur Unterscheidung finden Sie in meinen themenbezogenen Artikeln im Archiv, darüber hinaus finden Sie auf der Website auch Selbsttests zum Thema)

Thread-EröffnerIn
Joseflausemaus
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 34
Beiträge: 1
Wohnort: Wien
Status: Offline

Bindge/Bulimie keinen tiefen Gründe?

Beitrag Di., 22.11.2022, 14:19

Hey, habe gerade ein Buch gelesen, indem steht, dass man das Gehirn in 2 Teile teilt. Einmal das animalisch Gehirn, das sagt, dass du den Fressanfall zum Überleben brauchst und das Ich-Gehirn, dass das Handeln ausführt, dem Impuls nachgibt. Die Person beschrieb, dass sie Jahre unter Bindge eating litt, Jahre lang Therapie machte und nix geholfen hat.
Bis sie ein Buch gelesen hat, und der Stimme des animalischen Gehirns nicht mehr nachgeben musste. Sie hat quasi einfach kapiert, dass es bei dem animalischen Hirn nicht um sie selbst handelt, sondern um eine schlechte antraininierte Angewohnheit. Auch alle Therapeuten und Psychologen sagten ihr, es hat tieferliegende Ursachen, sie muss danach suchen, sie hat dies getan, aber nie Ursachen gefunden. Und jz hat sie kapiert, dass es eben diese 2 Teile sind und sie konnte ohne Therapie ihre Essstörung überwinden.

Was haltet ihr davon?