ICD-11

ICD-11

Die Internationale Klassifikation der Krankheiten - 11. Revision

Die "Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme" ("International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems", 11. Revision - Abkürzung: ICD-11) wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstellt und ist Teil der Familie der internationalen gesundheitsrelevanten Klassifikationen, die auch für die psychologische und psychotherapeutische Diagnostik verbindlich ist. Die deutschsprachige Ausgabe ICD-11-WHO wurde im Auftrag des Dt. Bundesministeriums für Gesundheit vom Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) erstellt und herausgegeben. Die hier angebotene neue Version des ICD (ICD-11) trat 2022 in Kraft - aufgrund des enormen Umstellungsaufwandes in vielen Ebenen des Gesundheitssektors und einer noch nicht abgeschlossenen deutschsprachigen Übersetzung ist ein konkreter Einsatz in unseren Ländern allerdings frühestens ca. 2025 zu erwarten.

Direktlinks zu den ICD-11 - Portalen:
ICD-11 in Deutsch - Entwurfsfassung
ICD-11 WHO-Portal

Weitere Informationen

  • ICD-10 Link zum aktuell eingesetzten ICD-10 (Kapitel über psychische Störungen)
  • DIMDI Dt. Institut für Medizinische Dokumentation und Information
  • ICD-11 Wikipedia Info-Artikel

Richard L. Fellner, MSc., DSP

R.L.Fellner ist Psychotherapeut, Hypnotherapeut, Sexualtherapeut und Paartherapeut in Wien.

Für den ICD-11: © WHO/BfArM/BFS 2022. Bitte beachten Sie die Rechtshinweise dieser Website.