Psychotherapie in Wien bei Richard L. Fellner

Selbsttest auf Dissoziative Symptome

Zeigen Sie Symptome einer dissoziativen Identitätsstörung?

Der nachfolgende Selbsttest basiert auf den Diagnosekriterien der internationalen Diagnostik-Manuale ICD-10 und des neuen DSM-5. Abgefragt werden auch andere für Dissoziation typische Symptome, wie sie u.a. auch im Dissociative Experiences Scale (DES), sowie in den mir freundlicherweise von Dr. Eve B. Carlson zur Verfügung gestellten aktuellen Versionen des DES-R (DES-revised) und DSS (Dissociative Symptoms Scale) beschrieben sind - allesamt international häufig eingesetzte und gut validierte Screeninginstrumente für dissoziative Symptome und Störungen. Erfasst werden die Symptombereiche Amnesie und Depersonalisation / Derealisation, somatoforme dissoziative Erfahrungen und Symptome von Konversion. Dieser Screening-Test ist damit eine äußerst zuverlässige Orientierungshilfe für die Frage, ob unter Umständen eine dissoziative Störung vorliegt.

Wichtiger "Beipacktext"! Schon aufgrund der Rahmenbedingungen, unter denen Sie den Dissoziations-Selbsttest durchführen, ist der Test nicht als diagnostischer Test zu verstehen, kann also keine ärztliche, psychologische oder therapeutische Diagnose ersetzen!
Daneben ist die DIS (Dissoziative Identitätsstörung) durch psychische und körperliche Symptome gekennzeichnet, die zum Teil auch bei anderen psychischen Störungen (z.B. posttraumatischer Belastungsstörung, Schizophrenie, Borderline-Persönlichkeitsstörung) auftreten können, was zu Verzerrungen im Ergebnis oder auch Fehldiagnosen führen kann. Auch müssen die zum Teil sehr unterschiedlichen Formen und Ursachen dissoziativer Störungen (psychoforme Dissoziation, somatoforme Dissoziation und peritraumatische Dissoziation) genau diagnostiziert werden, um eine möglichst zielgerichtete Behandlung zu ermöglichen. Im Verdachtsfall wird also unbedingt zu einem persönlich durchgeführten Test bzw. einer Evaluation durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Psychologen geraten.

Der Test beinhaltet 37 Fragen - auf einer 100er-Ratingskala (0=niemals, 100=immer) ist einzuschätzen, wie häufig die beschriebenen Symptome bei Ihnen auftreten. Der Test dauert ca. 7 Minuten.
Im Anschluß an die Durchführung des Tests erhalten Sie eine Auswertung Ihrer Antworten angezeigt.

Datenschutz ist mir wichtig: Ihre Antworten werden zwar zu statistischen Zwecken gespeichert, allerdings ohne persönlichen Bezug, der einen Rückschluß auf Ihre Identität erlaubt. Zur Vermeidung eines Mißbrauches des Fragebogens wird Ihre IP-Adresse aufgezeichnet.
Der Selbsttest und seine Auswertung sind für Sie völlig kostenlos.

Instruktionen

Wann Sie diesen Test nicht machen sollten (Risiko falscher Ergebnisse):

Zeichenerklärung 0%=nie      100%=immer/ständig
1. Ich handle in einzelnen Situationen so unterschiedlich, dass es den Anschein haben kann, als wäre ich zwei unterschiedliche Personen.

Klicken Sie bitte auf den dunkelblauen Schieberegler und bewegen Sie ihn bei gedrückter Maustaste auf den am ehesten passenden Prozentwert.

%
 
 

Für "nicht zutreffend" schieben Sie den Regler bitte ganz nach links, bis "0" (Null) angezeigt wird.

2. Ich kann Schmerz völlig ignorieren.
%
 
 
3. Es ist vorgekommen, dass ich minutenlang nicht sprechen konnte, oder meine Gliedmassen nicht so bewegen konnte, wie beabsichtigt, mir z.B. die Koordination der Beine beim Gehen oder das gezielte Ergreifen von Gegenständen schwer fiel oder vorübergehend ganz unmöglich war.
%
 
 
4. Es ist vorgekommen, dass ich mich von einem Geist, einer Gottheit, einer anderen Person oder Macht beherrscht fühlte, und das Gefühl hatte, nicht mehr ganz ich selbst zu sein.
%
 
 
5. Es ist vorgekommen, dass sich meine Arme oder Beine so schwach anfühlten, dass ich sie nicht mehr anheben oder z.B. ohne fremde Hilfe stehen konnte.
%
 
 
6. Ich habe plötzlich und unerwartet Krampfanfälle erlitten oder konnte mich nur krampfartig bewegen, ohne dass ein Arzt eine körperliche Ursache dafür feststellen konnte.
%
 
 
7. Es ist vorgekommen, dass ein bestimmter Bereich meiner Haut oder meines Körpers oder ganze Körperteile plötzlich völlig oder fast völlig empfindungslos waren.
%
 
 
8. Es ist vorgekommen, dass ich während eines längeren Gespräches plötzlich bemerkte, dass ich von dem Gesagten nichts oder nur Teile gehört habe.
%
 
 
9. In mir gibt es nicht nur ein Bewußtsein, sondern mehrere.
%
 
 
10. Manchmal gerate ich in tranceähnliche Zustände (z.B. beim Lesen eines Buches, Hören von Musik, Ansehen eines Filmes, oder in Gesprächen), bei denen ich alles um mich herum vergesse und die Eindrücke um mich herum nicht mehr wahrnehme.
%
 
 
11. Mitunter begegnen mir Menschen, die vorgeben, mich zu kennen, die ich aber noch nie zuvor gesehen habe.
%
 
 
12. Ich kann mich an wichtige Schlüsseldetails meines Lebens (z.B. im Lebensverlauf wichtige Personen, Daten oder Ereignisse) nicht erinnern, obwohl ich sonst eigentlich nicht besonders vergesslich bin.
%
 
 
13. Es ist vorgekommen, dass ich ohne speziellen Grund plötzlich meinen Arbeitsplatz oder die Wohnung verließ - und mich dann anderswo wiederfand, ohne mich an die Fahrt bzw. Reise zu erinnern.
%
 
 
14. Es kommt vor, dass ich auf Ansprache, Berührungen oder Lichtreize längere Zeit nicht reagiere.
%
 
 
15. Es kam vor, dass ich plötzlich meine Beine nicht mehr koordinieren (steuern) konnte.
%
 
 
16. Ich kenne an mir Zustände, bei denen ich einige Zeit hindurch stark abwesend, ja steif wirke, nur mehr mit den Augen Bewegungen folge, aber sonst keine Reaktionen zeige.
%
 
 
17. Es ist vorgekommen, dass ich plötzlich nichts mehr sehen, hören oder riechen konnte oder eine oder mehrere dieser Fähigkeiten plötzlich stark eingeschränkt waren.
%
 
 
18. Es ist vorgekommen, dass sich Teile meines Körpers (oder mein ganzer Körper) so anfühlen, als würden sie sich anderswo befinden, oder gar nicht zu mir gehören. Oder sie (oder mein ganzer Körper) fühlen sich an wie Teile eines Roboters.
%
 
 
19. Es ist vorgekommen, dass ich Dinge erledigt oder andere konkrete Handlungen vollzogen habe, an die ich mich später überhaupt nicht mehr erinnern konnte.
%
 
 
20. Es ist vorgekommen, dass sich mit einem Mal meine Handschrift stark veränderte.
%
 
 
21. Wenn ich allein bin, spreche ich häufig laut mit mir selbst.
%
 
 
22. Es ist vorgekommen, dass ich - ohne einen solchen Zustand bewusst gesucht zu haben - Schwierigkeiten hatte, meine Umgebung in gewohnter Klarheit wahrzunehmen, oder nur einen kleinen Ausschnitt davon wahrnehmen konnte.
%
 
 
23. Es kam vor, dass plötzlich meine Arme, Beine oder mein ganzer Körper minutenlang unkontrolliert zu zittern, beben oder zu schütteln begannen.
%
 
 
24. Es kommt vor, dass ich mich in einem Spiegel ansehe, und mich (oder Teile meines Körpers) gar nicht erkenne.
%
 
 
25. Es ist vorgekommen, dass ich unter meinen persönlichen Gegenständen Dinge fand, von denen ich mir nicht erklären konnte, wie diese in meinen Besitz gelangt waren.
%
 
 
26. Es kommt vor, dass ich mich außerhalb meiner selbst erlebe - mich also beispielsweise von einer Ecke des Raumes aus selbst betrachte.
%
 
 
27. Es ist vorgekommen, dass ich mich nicht mehr erinnern konnte, ob ich bestimmte Dinge erledigt oder Handlungen tatsächlich vollzogen, nur daran gedacht oder davon geträumt habe.
%
 
 
28. Es ist vorgekommen, dass ich während eines Gesprächs plötzlich Antworten gab, die überhaupt nichts mit dem Inhalt des Gesprächs zu tun hatten.
%
 
 
29. Ich weiss, dass ich während meines Lebens schlimme Erfahrungen (z.B. Unfälle, unerwartete Trauerfälle, Gewalterfahrungen oder dergleichen) gemacht habe, kann mich aber nur mehr bruchstückhaft oder gar nicht mehr daran erinnern.
%
 
 
30. Es ist vorgekommen, dass ich mich plötzlich an einem anderen Ort wiedergefunden habe - ohne dies vorher geplant zu haben und ohne mich daran erinnern zu können, wie ich dort eigentlich hingekommen bin.
%
 
 
31. Es ist vorgekommen, dass ich etwas sah, das real wirkte, es aber tatsächlich nicht war.
%
 
 
32. Es kommt vor, dass ich mich nicht erinnern kann, was den Tag hindurch geschehen ist, selbst wenn ich mich bemühe.
%
 
 
33. Es kommt vor, dass ich das Gefühl habe, die Welt um mich herum wie durch einen Nebel wahrzunehmen, sodass ich Einzelheiten nur weit entfernt oder unklar wahrnehme.
%
 
 
34. Es ist vorgekommen, dass ich etwas hörte, das tatsächlich nicht vorhanden war.
%
 
 
35. Es ist vorgekommen, dass ich mich über etwas so aufgeregt habe, dass ich mich nicht mehr erinnern konnte, was danach passierte.
%
 
 
36. Manchmal kommen Erinnerungen in mir hoch, die so stark sind, dass ich nicht mehr wahrnehme, was um mich herum passiert.
%
 
 
36. Es ist vorgekommen, dass ich etwas roch (Geruch), das tatsächlich nicht vorhanden war.
%
 
 

Geschlecht:   männlich   weiblich   anderes

Alter:  

Ich lebe in:  

Lebensstatus:


Haben Sie im Moment persönliche Probleme, die Sie belasten?

Wenn Sie bei der vorigen Frage ("Persönliche Probleme") mit "JA" geantwortet haben:
Meinen Sie, haben Sie Probleme durch dissoziative Symptome:
...im Job (0=keine Probleme durch dissoziative Symptome im Job 3=große Probleme durch dissoziative Symptome im Job):
...privat (Partnerschaft, Freundschaften) (0=keine privaten Probleme durch dissoziative Symptome 3=große private Probleme durch dissoziative Symptome):


Befinden Sie sich im Moment in Psychotherapie oder anderwertiger psychologischer Beratung?
ja   nein


Welche der folgenden Kategorien beschreibt am besten Ihre hauptsächliche Tätigkeit?


Meine Selbsteinschätzung in Bezug auf dissoziative Symptome:


Klicken Sie auf "Auswerten", danach wird (sofern der Fragebogen vollständig beantwortet wurde) die Auswertung angezeigt.

WICHTIG: bitte stellen Sie VOR dem Absenden sicher, daß bei jeder der 44 Symptom-Fragen (jene mit blauem Schieberegler) ein Wert ausgewählt wurde! Links neben dem Regler sollte in blauer Schrift ein Wert von 0...100 angezeigt sein. Senden Sie das Formular dagegen ab, ohne daß bei jeder Frage ein Wert von 0 bis 100 ausgewählt wurde, gehen selbst bei einem darauffolgenden Zurückblättern alle bereits eingegebenen Antworten verloren..