Neuroplastizität – gezielt das Gehirn verändern

Lange Zeit galt das Hirn eines Erwachsenen als starr festgelegtes, fix verdrahtetes Organ. Modernste wissenschaftliche Erkenntnisse jedoch zeigen das Gegenteil, und beweisen damit nicht nur etwas, das Buddhisten schon immer wussten, sondern illustrieren nebenbei auch, warum Psychotherapie “funktioniert” und dass viele unserer kleinen und größeren Schwächen stärker veränderbar sind, als wir das zu hoffen wagten. […]

Grundlagen | 11 Kommentare »

Traumata beeinträchtigen körperliche Gesundheit

Gewalterfahrungen und andere traumatische Erlebnisse können langfristig nicht nur zu psychischen sondern auch zu körperlichen Erkrankungen führen, wie aktuelle Studien aus den USA und Deutschland zeigen. So haben Menschen mit einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen, Diabetes und andere chronische Krankheiten, wie Experten auf der internationalen Tagung „Folgen der interpersonellen Gewalt“ an […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Die unbekannten Seiten der Depression

Wenn sie das Wort “Depression” hören, denken viele Leute an traurige oder hoffnungslose Menschen, die nach einem nicht verkrafteten Lebensereignis zurückgezogen und häufig weinend ihr Dasein fristen. Doch tatsächlich ist das nur in den seltensten Fällen so. In einer US-Studie aus dem Jahr 1996 konnte beispielsweise nur ein Drittel der an einer Depression Leidenden ein […]

Grundlagen | 1 Kommentar »

Pelvipathie – die ‘indirekte’ Sexualstörung

Der Begriff Pelvipathie (Pelvipathia) steht für chronische (= länger als sechs Monate anhaltende) Unterbauchschmerzen (Schmerzen im unteren Bauchabschnitt bzw. kleinen Becken, meist in Form von Krampfzuständen) bei Frauen. Die Schmerzen treten unabhängig von Geschlechtsverkehr und Zyklus auf. Weitere gebräuchliche Bezeichnungen sind Pelvipathia, chronic pelvic pain (CPP) und Hysteralgie. In den USA leiden ca. 15% oder […]

Grundlagen | 3 Kommentare »

Depression: mehr Schmerzen nach Operationen

Patienten, die an einer Depression leiden, haben nach operativen Eingriffen stärkere Schmerzen und leiden auch unter mehr Nebenwirkungen durch Schmerzmedikamente (Analgetika) als andere, wie eine aktuelle Studie aus Würzburg zeigt, die in der letzten Ausgabe des Fachjournals “Der Schmerz” veröffentlicht wurde. Während den ersten 10 Tagen meldeten von knapp 500 untersuchten Patienten jene aus der […]

Psy-Pressespiegel | Comments Off on Depression: mehr Schmerzen nach Operationen

Schmerzen? Ruhig atmen und an Geld denken.

Zu den Möglichkeiten der Behandlung und Bekämpfung von Schmerzen existiert eine Fülle an Forschungsarbeiten – doch was hilft wirklich? In der Psychologie und Hypnotherapie sind schon lange bekannt, daß die Psyche eine der wesentlichsten Schaltstellen für die Schmerzbekämpfung darstellt. Vielen LeserInnen dieses Blogs dürfte auch die erstaunlich gute Wirkung von Placebos in der Schmerzbehandlung bekannt […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Verhaltensauffällige Kinder auch als Erwachsene belastet

Verhaltensauffällige Kinder leiden als Erwachsene doppelt so wahrscheinlich an chronischen Schmerzen wie ihre Altersgenossen, wie eine Langzeitstudie der University of Aberdeen ergab, die kürzlich im Fachmagazin Rheumatology veröffentlicht wurde. Mehr als 19.000 Kinder, die 1958 geboren wurden und größtenteils aus England stammen, wurden für die Studie beobachtet – bis zum Alter von 16 Jahren beurteilten […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Schmerzen und Depression – ein Teufelskreis

Bildquelle: alphachimp.com

Chronische Schmerzen – etwa verursacht durch Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates, an denen 70-80% der Bevölkerung im Laufe ihres Lebens erkranken – haben dramatische Auswirkungen auf die Lebensqualität. So hat, wie eine aktuelle Studie des Europäischen Dachverbandes von Schmerzgesellschaften EFIC zeigt, jeder vierte Schmerzpatient ein eingeschränktes Sozialleben, fast ein Drittel der Schmerzpatienten büßt an Unabhängigkeit […]

Psy-Pressespiegel | 4 Kommentare »

Wer ein wenig warten kann..

In seiner mittlerweile berühmt gewordenen “Marshmallow-Studie” präsentierte der Psychologe Walter Mischel 4-Jährige mit einer Herausforderung: “Iß’ ein Marshmallow gleich jetzt – oder warte eine Weile und bekomme zwei!” Einige begannen sofort zu essen, andere dagegen waren in der Lage, zu widerstehen. 14 Jahre später fand Mischel erstaunliche Unterschiede zwischen beiden Gruppen: jene, die gewartet hatten, […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »
10.07.20