Schlaganfälle – oft von Depression gefolgt

Schlaganfall und Depression

Schlaganfall-Patienten sind nach dem Hirnschlag meist nicht nur motorisch eingeschränkt, sondern etwa jeder Dritte entwickelt auch eine Depression, die sogenannte Post-Stroke-Depression (PSD) – während sonst nur jede fünfte Person an Depression erkrankt. Doch wie kommt es dazu? Grundsätzlich gilt: Menschen, die ein erhöhtes genetisches oder soziales Risiko haben, an einer Depression zu erkranken, werden auch […]

Psy-Pressespiegel | 1 Kommentar »

Regelmäßiges Trinken erhöht Demenz-Risiko

Bis zu 39% aller Demenz-Erkrankungen könnten laut einer kürzlich im Fachmagazin “The Lancet Public Health” veröffentlichten langjährigen Studie zufolge auf übermäßigen Alkoholkonsum zurückzuführen sein. Für die Studie wurden die Daten von 57.000 Personen, welche an Hirnschäden, vaskulärer Demenz und anderen Demenz-Erkrankungsformen (wie z.B. Alzheimer) in französischen Spitälern ausgewertet. 39% dieser Fälle ließen sich auf alkoholbedingte […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Angst belastet Immunsystem und Gene

angst stress immunsystem genetik epigenetik

Angst entsteht, wenn auf auslösende Reize eine übermäßige Stressreaktion folgt – das ist ein wichtiger Schutzmechanismus des Körpers … sofern die Reaktion angemessen ist. Erfolgt sie jedoch unkontrollierbar und sind Betroffene länger solch extremen Stressreaktionen ausgesetzt, führt dies vermutlich sogar auch zu epigenetischen Veränderungen, die sich ungünstig auf den Körper auswirken. Forscher des Helmholtz Zentrums […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Frauen, die von Frauen sexuell erregt werden

Pupillen Sexuelle Reaktionen Männer Frauen

Überraschende Ergebnisse erbrachte eine Untersuchung von Pupillen-Reaktionen auf Pornographie an der University of Sydney in Australien (bereits im Jahre 2012). Bei heterosexuellen Männern erweiterten sich die Pupillen am meisten, wenn sie in Pornofilmen oder -bildern weibliche Darstellerinnen beim Masturbieren sahen. Bei homosexuellen Männern erweiterten sie sich am meisten, wenn sie dabei Männer zu sehen bekamen, […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Paartherapie mit Kreditkarte bezahlt: Limit gekürzt

Wenn es um das Thema Datenschutz geht, wählen viele Menschen die bequeme Position “Ich habe nichts zu verbergen.” Das ist jedoch leichtsinnig, denn schon seit Jahren sammeln Unternehmen unermüdlich unsere Daten – diese werden analysiert und weiterverkauft – und sie bleiben vermutlich zum größten Teil ewig gespeichert. “Big Data” heißt das Phänomen, bei dem es […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

1. Psychotherapeut mit Bitcoin-Zahlungsmöglichkeit

Psychotherapie mit Bitcoins bezahlen.

Eigentlich besteht die Möglichkeit bereits seit Monaten, doch erst jetzt fand ich Zeit, darüber einen Blog-Beitrag zu verfassen. 🙂 Wie schon bei dem von mir vor beinahe 20 Jahren ins Leben gerufenen Selbsthilfe-Forum handelt es sich dabei wieder einmal um eine “Pionier-Aktion” innerhalb meines Berufsfeldes, auch hier bin ich auf Ihre Rückmeldungen und Gedanken gespannt. […]

Praxis-Blog | 2 Kommentare »

Autismus und Antidepressiva

Autismus Schwangerschaft Antidepressiva

Schon seit vielen Jahren wird ein Zusammenhang zwischen psychischen Erkrankungen (besonders Depressionen) von Müttern und der Wahrscheinlichkeit derer Kinder, an Autismus zu erkranken, vermutet. Nun scheint eine im British Medical Journal veröffentlichte Studie der Universität Bristol diese Vermutung – wenn auch auf andere Weise – zu erhärten. So scheint der Konsum von Antidepressiva während der […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Psychotherapie ist ein Gewinn

Dies ist ein “Sammeleintrag” ähnlich meinen Blog-Einträgen zu den Themen “Partnersuche“, “Suizid” oder “Autismus“, in denen ich Forschungsergebnisse zum persönlichen, gesellschaftlichen oder sozialversicherungsmäßigen Gewinn durch Psychotherapie sammle. Falls Ihnen einschlägige Studien bekannt sind, die hier noch nicht gelistet sind, füge ich sie nach einer kurzen E-Mail gerne hinzu. Rund 20% der Kinder und Jugendlichen in […]

Psy-Pressespiegel, Wiki | 1 Kommentar »

Hyperhidrose häufig an Angst und Depression gekoppelt

Nach einer Studie in der Dezember-Ausgabe des Journal of the American Academy of Dermatology ist Hyperhidrosis bzw. Hyperhidrose (HH), also das verstärkte Schwitzen, mit einer erhöhten Prävalenz von Angst und Depression verbunden. Wirklich wahr! Nun, diese Erkenntnis bestätigt etwas, das in der Psychotherapie der diesbezüglichen Störung schon seit jeher die gängige Arbeitshypothese darstellt: das Schwitzen […]

Psy-Pressespiegel | 1 Kommentar »
10.07.20