Sep 12

Wie eine kürzlich an der Universität von Kalifornien in San Diego abgeschlossene Studie herausfand, erleidet weltweit etwa jeder fünfte Mann im Laufe seines Lebens eine alkoholbedingte Störung. Das Risiko für Alkoholmissbrauch liegt bei Männern bei rund 15%, das für eine Sucht bei 10%. Frauen sind etwa halb so stark gefährdet1.

Menschen in Nord- und Osteuropa sind stärker alkoholgefährdet als Südeuropäer, und auch Bewohner von Industrieländern haben häufiger einschlägige Probleme als jene aus Entwicklungsländern. Dennoch gebe es ein ähnliches chronologisches Schema, schreibt der untersuchende Mediziner Marc Schuckit im Fachblatt “The Lancet”1.

So trinken die meisten Menschen das erste Mal etwa im Alter um 15 Jahre. Am stärksten wird der Drang nach Alkohol im Alter von 18 bis 22 Jahren. Mitte 20 beginnen viele Menschen wieder ihren Alkoholkonsum zu drosseln. Wer allerdings weiter regelmäßig trinkt, dem drohen psychische und körperliche Konsequenzen, die von Depressionen über Herzkreislauf-Erkrankungen bis hin zu einem erhöhten Leberkrebsrisiko und Krampfadern in der Speiseröhre reichen. Von der frühzeitigen Erkennung eines Suchtverhaltens profitieren die Patienten also langfristig ganz besonders.

Doch einer Studie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg aus dem Jahre 2010 zufolge gingen Patienten erst nach durchschnittlich 11 Jahren Alkoholabhängigkeit zum ersten Mal in die REHA. Dies sind dann Krankheitsgeschichten, die in dieser Zeitspanne oftmals viele soziale Probleme, Stress in der Familie und lange Krankheitsausfallzeiten beinhalten.

Hinweis: dieser Artikel wird laufend mit aktuellen Informationen zum Thema “Alkoholismus” erweitert.
Erstveröffentlichung: 01/2009; letztes Update: 09/2011

Quellen: The Lancet [1] Image src:contextview.com

Weiterführende Hinweise:
Literaturtipps zum Thema “Alkoholismus”
Selbsttest auf Alkohol-Mißbrauch

[Total: 0    Average: 0/5]

Gedanken zu “Alkoholmißbrauch: Daten und Fakten”:

  1. Kommentar von Plastische Chirurgie:

    Alkohol ist eine legale Droge bei jenen Süchte erst zu spät die Abhängigkeit bemerken. Ich denke das da das Gesetz noch viel ändern muss.

Einen Kommentar schreiben


01.09.19